Mittwoch, 13.12. - 00:55 Uhr

|

Tod durch Stromschlag: 25-Jähriger kletterte auf Trafomast

In mehreren Gemeinden und Ortschaften in der Oberpfalz fiel der Strom aus - 12.10.2017 09:51 Uhr

Nachdem ein 25-jähriger Mann am Mittwochabend auf einen Trafomast geklettert war, starb er an einem Stromschlag. © NEWS5 / Auer


Am Mittwochabend ereignete sich laut der Polizei ein tragischer Vorfall in der Stadt Maxhütte-Haidhof im Oberpfälzer Landkreis Schwandorf. Gegen 19.45 Uhr wurde die Feuerwehr von Anwohnern wegen eines angeblich brennenden Strommastes in der Heinrich-Heine-Straße alarmiert.

Als die Einsatzkräfte dort eintrafen, bot sich ihnen jedoch ein schauriger Anblick: In den Oberleitungen des Strommastes hing ein brennender Mensch, der durch den Kontakt mit den stomführenden Kabeln getötet worden war.

Nach bisherigen Erkenntnissen handelt es sich bei dem Toten um einen 25-Jährigen aus dem Landkreis Schwandorf. Warum der Mann jedoch auf den Strommast geklettert war ist derzeit unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt nun die Hintergründe.

Der Vorfall hatte allerdings noch weitreichendere Folgen: In den umliegenden Gemeinden und Ortschaften kam es zu einem Stromausfall in Haushalten und verschiedenen Einrichtungen. Die entstandene Störung im Stromnetz wurde allerdings noch im Laufe der Nacht behoben.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

nim E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Neumarkt