17°

Freitag, 20.10. - 14:34 Uhr

|

zum Thema

Über Stoppel und Stein bei Mittersberg

119 Fahrer waren am Start bei der Bayerischen Auto-Cross- und Jugend-Cross-Kart-Slalom-Meisterschaft - 27.09.2017 20:28 Uhr

Von früh bis spät drehten die Auto- und Kartfahrer ihre Runden auf dem Stoppelfeld bei Mittersberg. Foto: © Maria Krauß


119 Teilnehmer gingen mit ihren rauschenden Gefährten über die Strecke auf der Jagd nach der besten Zeit mit möglichst wenig Fehlern. In insgesamt 19 verschiedenen Klassen gab es erst einen Trainingslauf und gleich im Anschluss daran zwei Wertungsläufe.

Es wurde im Akkord gefahren, von morgens bis abends konnten die Zuschauer den Piloten beim Rundendrehen zusehen. In der Damenklasse gingen neun Fahrerinnen an den Start. Hier holte sich Liane Reger vom ASC Sulzbach-Rosenberg mit einer Zeit von 47:94 Sekunden den ersten Platz vor Renate Stepper von den MSF Berg und ihrer Teamkollegin Stephanie Franz.

Die erste und zweite Klasse ging zusammengefasst an den Start, hier sicherte sich Christian Link vom RHT Rohrenstadt den Sieg vor Robert Kölbl vom MSV Wallerberg und Martin Fruth vom RC Trautmannshofen. In der dritten Klasse mit insgesamt 13 Teilnehmern ging Bertram Lukesch vom ASC Sulzbach-Rosenberg als Sieger hervor, gefolgt von Marko Federl vom RHT Rohrenstadt und Dino Petzl vom NMF Neumarkt.

Unter den neun Teilnehmern der vierten Klasse gewann Raphael Nutz aus Pavelsbach, dahinter Josef und Hubert Mederer vom RHT Rohrenstadt. Wolfgang Dobmeier von WDS Racing Team holte den Sieg in der Klasse fünf, gefolgt von Stephan Yberle vom NMF Neumarkt und Werner Söhnlein vom ASC Sulzbach-Rosenberg. Der ASC holte in der Klasse sechs gleich einen Dreifachsieg mit Albert Greß, Erwin Meyer und Jürgen Batek auf den ersten drei Rängen.

Die Klasse sieben gewann Lokalmatador Martin Fruth vom RC Trautmannshofen. Hans-Josef und Walter Zuckermeier vom AC Gunzenhausen landeten in der Klasse acht auf den Plätzen eins und zwei, gefolgt von Robert Kölbl vom MSC Wallerberg. Den Sieg in Klasse neun holte sich Bertram Lukesch vom ASC Sulzbach-Rosenberg, hinter ihm Kevin Renner und Markus Rößler vom RTR Rummersricht. In Klasse zehn landeten Liane und Reinhold Reger vom ASC Amberg-Sulzbach auf den Plätzen eins und zwei, gefolgt von Hans-Josef Zuckermeier auf dem dritten Rang.

In den zusammengefassten Klassen elf und zwölf holte sich Stephan Yberle vom NMF Neumarkt den Sieg, gefolgt von Werner Söhnlein vom ASC Sulzbach-Rosenberg und Kevin Renner vom RTR Rummersricht. Die Klasse 13 gewann Michael Hummel vom MSC Schmidmühlen, gefolgt von Markus Beer aus Amberg und Bernhard Bruckmüller vom MSC Schmidmühlen.

In der Kategorie "Jugend Cross Kart" gewann Luis Söhnlein vom ASC Sulzbach-Rosenberg die Klasse 17 vor seinen Vereinskollegen Alina Maier und Florian Brand. Die Jugendklasse 18 konnte Lukas Kölbl vom MSC Wallerberg für sich entscheiden, auf den weiteren Plätzen landeten Simon Härtl vom ASC Sulzbach-Rosenberg und Michelle Petzl vom NMF Neumarkt. In der Klasse 19 gelang dem ASC Sulzbach-Rosenberg ein weiterer Dreifachsieg, auf dem ersten Platz landete Klaus Meiler, gefolgt von Markus Janner und Elias Batek.

Die beste Zeit des Tages fuhr Michael Hummel vom MSC Schmidmühlen, Lukas Kölbl vom MSC Wallerberg wurde als bester Kartfahrer ausgezeichnet. In der Mannschaftswertung traten nur zwei Teams an: Hier konnte der ASC Sulzbach-Rosenberg den Sieg vor der MSC Schmidmühlen holen. 

ks

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Berg