Montag, 24.09.2018

|

zum Thema

Weltrekord scheitert an einem umgekippten Maßkrug

Michael Sturm kommt in Neumarkt glücklich ins Ziel, verliert aber zu viel Bier - 20.08.2017 16:11 Uhr

Michael Sturm wollte sich am Sonntag im Guinnessbuch der Rekorde verewigen, aber auch dieses Mal war das Glück nicht auf seiner Seite. © Günter Distler


Das Küsschen der Liebsten und die zahlreichen, lautstark ihn anfeuernden Fans in der großen Jurahalle haben nicht geholfen: Der Mühlhausener Michael Sturm ist mit seinem Weltrekordversuch, 28 volle Maßkrüge über 40 Meter zu schleppen, beim Volksfest am Sonntagnachmittag erneut gescheitert.

26 Krüge hätte er für den neuen Rekord zum Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde gebraucht. Bis auf einen schleppte Muskelpaket Michael Sturm alle Krüge ins Ziel, doch genau dort kippte Nummer 27 um und ein weiterer schaffte die Guinness-Vorgabe, noch mindestens zu 90 Prozent gefüllt zu sein, nicht mehr. Der Notar musste hart bleiben, seine Fans zeigten sich mitfühlend. Allen voran seine Taekwondo-Trainer: Sie haben bereits angekündigt, mit ihrem Freund und Mentee weiter zu trainieren – "noch härter als eh schon, denn nächstes Mal klappt‘s."

 

Hier geht's zum Video

 

Bilderstrecke zum Thema

Weltrekord-Versuch im Maßenschleppen beim Jura-Volksfest 2017

Es hat - wieder - nicht sollen sein: Michael Sturm brachte seine Maßen diesmal zwar ins Ziel - doch am Ende war zu wenig Bier in den Krügen, um den Weltrekord zu stemmen.


 

NN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neumarkt