-3°

Mittwoch, 21.11.2018

|

51.000 Euro in Markt Erlbacher Spielplatz investiert

Drei verschiedene Spiel-Kombinationen stehen künftig für Kinder bereit - 26.06.2018 14:44 Uhr

Bei der Übergabe der neuen Spielgeräte wusste Bürgermeisterin Dr. Birgit Kreß (oben Mitte) die Pflege des Eschenbacher Spielplatzes in guten Händen. © Privat


Die Marktgemeinde hatte ein paar Spielgeräte aus dem Spielplatz Eschenbach entfernen müssen, weil sie der Gemeindliche Unfallverband nicht mehr zugelassen hat. Es handelte sich um Holzspielgeräte, die von den "Spielplatzfreunden Eschenbach“ alle in Eigenregie gebaut worden waren. Initiator war Martin Redlingshöfer, der allerdings zwischenzeitlich 85 Jahre alt ist und sein Amt niederlegen musste. Für seine großartigen Verdienste um Eschenbach, diesen Spielplatz und die Marktgemeinde hat Redlingshöfer in der Vergangenheit viele Auszeichnungen erhalten.

Nachdem es immer schwieriger wird, Menschen zu finden, die ehrenamtlich eine solche Anlage pflegen, geschweige denn in ihrer Freizeit auch noch Spielgeräte bauen, hat seit ein paar Jahren die Marktgemeinde den Unterhalt für den Spielplatz übernommen. Mit dem Abbau der bemängelten Geräte versprach Bürgermeisterin Dr. Birgit Kreß den Eschenbachern, sich für den hohen Spielwert auf diesem Platz einzusetzen und dem Gemeinderat vorzuschlagen, ordentlich zu investieren, um die Attraktivität dieses Spielplatzes zu erhalten.

Bauausschuss folgte Vorschlag

Ein Versprechen, das sie einlöste, da es keine Frage für den Bauausschuss gewesen sei, dem Vorschlag der Verwaltung zu folgen, drei neue Spielkombinationen anzuschaffen, wie Dr. Kreß es bei deren Einweihung berichtete. Man habe sich für Geräte aus Recycling-Kunststoff mit 15 Jahren Garantie entschieden, die keines Pflegeaufwandes durch Streichen bedürften und keine Gefahr der Verletzung der Kinder durch Holzsplitter drohe. Holz sei wirklich wunderbar, so die Bürgermeisterin, aber bei zwischenzeitlich 24 Spiel-, Bolz- und Freizeitplätzen in der Gemeinde, "müssen wir auch mit der Manpower und den Unterhaltskosten jonglieren". Alles solle immer tip-top sein und die Zahl derer, die sich ehrenamtlich dafür einsetzten, nehme. So müsse man auf pflegeleichte Materialien umsteigen.

Jetzt auch Wasseranschluss

In Eschenbach wurden eine Kletter-Rutschenkombination, eine Sandspielkombination und ein Wasserspielgerät installiert, das vom gemeindlichen Brunnen gespeist werden kann. Die alte Unterstellhütte wurde richtig aufgehübscht. Der Spielplatz hat nun auch einen eigenen Wasseranschluss, der auch zum Gießen der schönen Blumen sehr hilfreich ist. In diesem Zusammenhang freute sich Dr. Kreß, dass sich weiter die aktive Helfer sehr engagiert um den Eschenbacher Spielplatz annahmen und ihm pflegen: "Rudolf Baumann und seine Frau Irmgard haben die Führung übernommen und machen das ganz wunderbar.

Ihr ganz besonderer Dank galt "unseren tüchtigen Bauhof, der wieder alle Erdarbeiten gemacht hat und auch die Ansaat des neuen Rasens erledigt hat", von Manfred Hofmann im koordiniert. Die Bürgermeisterin: „Es ist eine Freude, wenn wieder etwas Schönes entstanden ist und sich Kinder und Familien bei uns wohlfühlen. Viele Familien auch von außerhalb, Kindergärten oder Kindergeburtstagsgruppen kommen zu diesem wunderbaren Spielplatz. Das soll auch in Zukunft so bleiben".  

nb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Markt Erlbach