19°

Freitag, 25.05.2018

|

Blutspender-Ehrung: Landkreis unter der Spitze Bayerns

Tüchtiger Herrnberchtheimer ließ sich schon 175 Mal Blut abnehmen - 13.03.2018 20:31 Uhr

Überwältigend war die große Zahl der Mehrfachblutspender, die der BRK-Kreisverband bei einem Festakt würdigte. © Privat


Bei einer Ehrungsveranstaltung des BRK-Kreisverbandes Neustadt/Aisch–Bad Windsheim (Bayerisches Rotes Kreuz)  konnten der Vorsitzende des Kreisverbandes, MdL Harry Scheuenstuhl, gemeinsam mit seinen beiden Stellvertretern Dr. Birgit Kreß und MdL Hans Herold, 110 langjährige Blutspender aus dem Landkreis für 50, 75, 100, 125,150 und 175 Blutspenden auszeichnen.

In seiner Rede bedankte sich BRK-Kreisvorsitzender Scheuenstuhl für den Dienst am Nächsten, den die Blutspender mit ihrer Spende leisteten und somit täglich Leben retteten. An 54 Terminen im Landkreis wurde im letzten Jahr 6833 mal Blut gespendet. Dies stellt etwa zehn Prozent der spenderfähigen Bevölkerung dar. Hiermit liegt der Landkreis mit an der Spitze in Bayern, würdigte dies Harry Scheuenstuhl.

Mit 175 Blutspenden galt Michael Hauer als Herrnberchtheim besondere Anerkennung, ebenso für 150 Blutspenden Rainer Beck, Werner Diez, Hans Enzner, Irmgard Hirsch, Werner Köhler, Fritz Köstner, Helmut Schatz, Hans Scheler und Robert Schuetz. 125mal Blut spendeten Angelika Bär, Friedrich Bleichner, Helmut Dehner, Peter Dreyer, Albert Eisenhut, Lore Fischer, Robert Gegner, Jürgen Geißendörfer, Roswitha Goldberg, Detlef Hartmann, Reinhold Heffner, Roland Hegwein, Gerhard Heinlein, Peter Helmreich, Heinrich Hirt, Christa Hussnätter, Hermann Löw, Reinhard Meyer, Günther Müller, Günther Paulus, Bernd Pfeuffer, Werner Plettl, Robert Schietinger, Monika Schüpferling, Jürgen Siegmanski, Bernd Springer, Heinrich Stang, Gerhard Treuheit und Dieter Weigand.

Für 100 Blutspenden geehrt wurden Markus Dresel, Herbert Emmer, Peter Engelhardt, Hans Joachim, Erk, Robert Espert, Renate Franz, Martin Frühwald, Bernd Göß, Elfriede Hassler, Babetta Kessler, Manfred Kirchhöfer, Joachim Kloth, Bernhard Körner, Bernhard Leßmann, Friedrich Neuner, Georg Paulus, Markus Pauly, Dieter Popp, Jürgen Popp, Helga Reich, Udo Reichenberg, Armin Ruppe, Dino Sacuchella, Oskar Schilling, Hannelore Schoefisch, Walter Stark, Alfred Ulm, Robert Wildermann, Bruno Wilhelm, Friedrich Wittmann, Erhard Wolf und Ulrike Zimmer.

55 Blutspender, die bereits 75mal und knapp 60, die 50 mal zu den Spendeterminen kamen, galt ebenfalls die Würdigung des Roten Kreuzes. Vorsitzender Scheuenstuhl dankte bei dem Festakt auch den unzähligen ehrenamtlichen Helfern des Kreisverbandes für die Unterstützung bei den Spendeterminen. Ohne diese unentgeltlichen Leistungen wäre die Durchführung der Blutspendeaktion nicht möglich. Zum Abschluss der Veranstaltung versorgte die Feldküche des BRK die anwesenden Spender noch mit einem Essen. 

hjm

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neustadt, Bad Windsheim