-1°

Freitag, 14.12.2018

|

Eine herrliche Viecherei

Mensch und Tier lösen Schicksal gemeinsam - 02.12.2018 20:46 Uhr

In allen Rollen versiert, sorgte das kleine Ensemble des "Theaters Kuckucksheim" auf der Uehlfelder "Bänkla"-Bühne für einen märchenhaften Saisonabschluss 2018. © Harald Munzinger


Denn das "Bänkla", das 2020 sein 30-jähriges Bestehen feiern kann, hat die Kulturszene über den Landkreis hinaus bereichert, ist heute im Adressbuch vieler deutscher Agenturen und kann mit einem treuen Stamm versierter Künstler ein abwechslungsreich-attraktives Programm gestalten. Dass dies sogar (Übernachtungs-)Gäste bis aus Hohenlohe lockt, zeigt, dass man sich "seinen Platz in der Welt erobern kann".

Der sieht für drei obdachlose Typen in der Inszenierung "Mir sinn die Größden" zunächst trist und hoffnungslos aus. Der eine existiert ohne Ausweis eigentlich gar nicht, den anderen treibt die Sucht zu Alkoholdiebstählen und dem dritten droht mit hohen Schulden für seinen Traum vom eigenen Häuschen handfeste Ungemach. Das Glück liegt für sie weit hinter dem Horizont, bis ihnen an dem mit dem Schicksal der "Bremer Stadtmusikanten" das Licht aufgeht, dass man es selbst in die Hand nehmen muss, ehe es einem "den Garaus" zu machen droht.

Vision: "Bamberger Stadtmusikanten"

So wie ein alter ausgedienter Esel, ein zur Jagd ebenso nicht mehr tauglicher Hund wie eine Katze jenseits ihrer besten Jahre oder ein Hahn, der für den Erzbischof im Kochtopf landen soll. Sie vereinen sich zur Flucht mit dem Ziel, sich als "Bamberger Musikanten" eine neue Lebensperspektive zu eröffnen, was auch die Parkbank-Vision der drei "Sandler" sein sollte Daraus entwickelt sich eine tragisch-komische Viecherei, die sich Stefan Kügel und seine Söhne ausgedacht haben und sie in der Fassung von Helmut Haberkamm in einem turbulenten Mensch-Tier-Wechselspiel auf die "Bänkla"-Bühne bringen. Mal beklagen meist zu Ohrwürmern aus der "Musikbox" singend, die "kabudden Helde", mal die Tiere das identische Schicksal der scheinbaren Ausweglosigkeit, die schließlich dem Mut der Verzweifelten weichen sollte.

Der lässt sogar ein Räuberlager überwinden und voller Freude und Zuversicht den Sieg über sich selbst feiern. Wie beim Halleluja wird das "we are the champion" im fränkischen O-Ton "Mir sinn die Größdn!" im großen Chor mit dem Publikum angestimmt, das mit tosendem Beifall Stefan Kügel mit seinen Söhnen Benjamin und Nando Seeberger erst nach einem Dutzend "Vorhängen" von der Bühne lässt. Auf der sorgt das Trio mit mitreißender Spielfreude sowie großem schauspielerischen und Gesangstalent für einen buchstäblich märchenhaften Theaterabend. Dem verleihen das versierte Spiel mit den großen und kleinen Tieren aus dem Puppenatelier von Frauke Lehmann ebenso einen ganz besonderen Reiz verleihen, wie die von Dietmar Staskowiak und der Band "Schleuse" eingespielten Rockoldies.

Saison 2019 schon vorbereitet

Herzlichen Applaus verdiente sich auch das „Bänkla“-Team für das engagierte Wirken "hinter den Kulissen", hinter denen auch schon das Programm für das "Frühjahr 2019" vorbereitet wurde, das die "Couplet AG" am 12 Januar eröffnen wird. Mit der "Live Cartoon Show" von Piero Masztalerz wird am 9. Februar ein bunter Mix aus politischen und gesellschaftskritischen Cartoons, Kabarett und Stand-Up Comedy geboten. Am 30. März kommt Lizzy Aumeier wieder nach Uehlfeld, wo sie sich besonders wohl fühlt und mit dem "Goldrausch 2.0" von Kabarettist Stefan Kröll wird am 27. April die neue Spielzeit beschlossen. Schon am Mittwoch, 5. Dezember, lädt das "Bänkla" zu "zauberhaften Zaubereien für und mit Kindern" um 15 Uhr in den Prechtelsaal ein. In dem bezieht Zauberer "Cartini" - in der magischen Szene Frankens ein Begriff - die Kinder in ein abwechslungsreiches Programm ein, was ihnen Erfolgserlebnisse auf der Bühne verspricht. 

Harald J. Munzinger

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Uehlfeld