Montag, 23.10. - 07:58 Uhr

|

Flucht in die Freiheit: Jungbulle in Eschenbach ausgebüxt

Die Feuerwehr bereitete dem kurzen Ausflug des Jungtieres ein Ende - 24.07.2017 20:38 Uhr

Mit vereinten Kräften wurde der Jungbulle eingefangen. © ToMa/Grau


Schon am Freitag machte ein Bulle in Pommelsbrunn mit einer wilden Flucht von sich reden. Das 700 Kilogramm schwere Tier lief auf dem Weg zum Schlachter einfach davon. Die Aktion hat sich scheinbar gelohnt: Nun soll der Bulle am Leben bleiben.

Bilderstrecke zum Thema

Ausgebüxt in Eschenbach: Jungbulle hält Feuerwehr auf Trab

Nach Pommelsbrunn nun auch Eschenbach: Am Montagabend ist ein etwa sieben Monate alter Jungbulle aus seinem Stall ausgebüxt. Die Feuerwehr konnte das vier bis fünf Zentner schwere Tier allerdings schnell wieder einfangen und zurückbringen.


Ganz anders die Situation in Eschenbach: Der Jungbulle erblickte erst vor etwa sieben Monaten das Licht der Welt, hat sein ganzes Leben also noch vor sich. Warum also flüchten? Dem Geruch der Freiheit konnte er wohl einfach nicht widerstehen und so büxte er kurzer Hand aus.

Mit vier bis fünf Zentnern ist er allerdings noch ein Leichtgewicht und so konnte die Feuerwehr das eingeschüchterte Jungtier schnell wieder einfangen und zurück in seinen Stall chauffieren.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

loc E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Eschenbach