25°

Donnerstag, 19.04.2018

|

Fränkische Weingala: Weingut Hofmann erhält Ehrenpreis

Arbeit des Ipsheimer Ehepaares zum wiederholten Mal ausgezeichnet - 08.11.2017 13:07 Uhr

Die Fränkische Weinkönigin Silena Werner (l.) sowie der Präsident des Fränkischen Weinbauverbandes Artur Steinmann (r.) und der Stellvertretende Landrat Hans Herold (2. v. r.) beglückwünschten Sabine und Bernd Hofmann zum Ehrenpreises des Landkreises. © privat


"Nach einer mit viel Sortieren der Trauben anstrengenden, aber nach dem Frost im Frühjahr doch sehr erfolgreichen Ernte 2017, haben wir uns sehr über die Erfolge der Weine aus den Jahrgängen 2015 und 2016 gefreut", sagten Sabine und Bernd Hofmann nach der Auszeichnung. Und mit vier Gold-, neun Silber- sowie zwei Bronzemedaillen durften sie "schon ein bisschen stolz auf unsere Arbeit in Weinberg und Keller" sein, wie sie sich trotz des erneut großen Erfolges bescheiden gaben.

Zu diesem gratulierte Stellvertretender Landrat und Landtagsabgeordnete Hans Herold mit der Fränkischen Weinkönigin Silena Werner und dem Präsidenten des Fränkischen Weinbauverbandes, Artur Steinmann. Groß war die Freude bei Sabine und Bernd zudem, in diesem Jahr im Weinführer "Gerhard Eichelmann Deutschlands Weine 2018" den dritten Stern erhalten zu haben. Der Vorsitzende des Weinbauvereins Ipsheim, Rudolf Fähnlein, beglückwünschte das erfolgreiche Weingut Hofmann. Er ist auch stolz auf die "Gesamternte" an zahlreichen Gold-, Silber- und Bronzemedaillen, die wiederum nach Ipsheim gingen. Mit ihnen wurde einmal mehr die hohe Qualität der Weine um Burg Hoheneck, den Weimersheimer Roten Berg oder Bad Windsheimer Rosenberg bestätigt. 

hjm

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Ipsheim