Freitag, 16.11.2018

|

Glätteunfälle im Landkreis Neustadt: Auto prallte gegen Baum

Autofahrer verloren auf rutschigen Straßen die Kontrolle - vier Verletzte - 22.01.2018 16:17 Uhr

Am Freitagmorgen geriet das Auto eines 23-Jährigen gegen 5.35 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Dürrnbuch und Wilhermsdorf ins Schleudern. Das Auto kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer wurde so schwer verletzt, dass er ins Klinikum Fürth eingeliefert werden musste. An seinem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Ähnliches passierte einer 55-Jährigen am darauffolgenden Samstagmorgen: Die Frau war auf der schneebedeckten Kreisstraße zwischen Neuhof an der Zenn und Neuziegenrück zu schnell unterwegs und geriet ins Schleudern. Das Auto kam nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Die Fahrerin musste von der Freiwilligen Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Nur kurze Zeit später, gegen 8.45 Uhr, schlitterte der Wagen einer 18-Jährigen auf der Staatsstraße bei Oberulsenbach nördlich von Markt Erlbach nach links von der Fahrbahn. Er rutschte eine Böschung hinab und landete auf dem Dach. Die Fahranfängerin blieb unverletzt, der Sachschaden beläuft sich auf etwa 3.000 Euro.

Am Sonntagnachmittag stießen auf der Bundesstraße am Ortsausgang von Dottenheim drei Fahrzeuge bei einem Überholmanöver zusammen. Eine 78-Jährige wollte zwei vorausfahrende Autos überholen, als eines davon ebenfalls ausscherte und gegen ihr Fahrzeug stieß. Dieses geriet dadurch ins Schleudern und touchierte den Pkw des an vorderster Stelle fahrenden 67-Jährigen, der dadurch von der Fahrbahn abkam. Er und seine Beifahrerin wurden verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

jru E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Markt Erlbach, Wilhelmsdorf, Dürrnbuch