Montag, 23.10. - 15:35 Uhr

|

Kirchweih Münchsteinach startet am Wochenende

Besucher dürfen sich auf buntes Rahmenprogramm und Schmankerl freuen - 22.08.2017 11:27 Uhr

Hoch auf dem Fass wird "Gambrinus" wieder die Schaulustigen wieder beim Münchsteinacher Kirchweihumzug grüßen. © Harald Munzinger


"Super Stimmung, gutes Bier und leckeres Essen". Dazu lädt die Steigerwaldgemeinde bei ihrer Kirchweih vom 24. bis 28. August ein. Los geht es mit dem Schlachtschüsselessen und Musik von Leo Gräbner und zum Ausklang schallt das Trompetenecho von Johannes Moosmeier über das Steinachtal.

Im Mittelpunkt der Feierlichkeiten steht das Münster St. Nikolaus mit seiner in Klosterzeiten gründenden wechselhaften Geschichte, die der Historiker Dr. Erich Zimmermann erforschte und dabei von der Fertigstellung der Kirche - die heute zu den bedeutenden Sakralbauten in Süddeutschland zählt - um 1180 ausging. Ihre 1100-jährige Geschichte feierte die 912 erstmals urkundlich erwähnte Gemeinde 2012 mit einem großen Fest. Heute kann sie sich zur Zelt-Kirchweih mit Kirchweihbetrieb im Gasthaus "Klosterschänke" stolz als vitales und modernes Gemeinwesen präsentieren, das seine Bürger als lebens- und liebenswerte Heimat schätzen.

Darauf wird Bürgermeister Jürgen Riedel am Freitag, 25. August, sein Glas erheben, wenn er um 15 Uhr die Gäste zum politischen Dämmerschoppen willkommen heißt. Mit der "heißen Küche" geht es ab 17 Uhr in den Auftakt-Abend mit "Generock" (ab 20 Uhr). Um 17 Uhr stellen am Samstag die "Loscher-Bosch’n" die Fichte auf, wonach der Bürgermeister das symbolische Festbierfass ansticht und die "Bläsergruppe Obersteinbach" aufspielt. Für einen stimmungsvollen Abend sorgt "Querbeet".

Nach dem Festgottesdienst zur Kirchenweihe wird am Sonntag ab 11 Uhr zum Zeltbetrieb eingeladen. Um 13.30 Uhr startet der Kirchweihumzug mit der Obersteinbacher Bläsergruppe, zu dem wiederum zahlreiche Schaulustige aus dem weiten Umland erwartet werden. Einen unterhaltsamen Abend gestaltet Christian Bauer ab 18 Uhr.

Steffi Forster hatte als erste Bayerische Weißwurstkönigin aus Mittelfranken Münchsteinach in den Fokus gerückt und von dort aus eine Kampagne für das Metzgerhandwerk gestartet, die nicht nur bundesweit für positives Aufsehen sorgte. Am Montag lädt sie ab 10 Uhr zum "Königlichen Weißwurst-Frühschoppen" mit dem "Duo Andi und Erwin" ein. Nach dem Mittagstisch sorgen die "Loscher-Bosch’n" mit dem Fischerstechen für ein originelles Spektakel, ehe es ab 17 Uhr zum Kirchweihausklang mit "Cocktail" geht und um 23 Uhr mit Johannes Moosmeiers "Trompetenecho" der "Zapfenstreich" erklingt.  

hjm E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Münchsteinach