Sonntag, 22.10. - 08:13 Uhr

|

Klangvoller Saisonabschluss auf Schloss Seehaus

Vom Liederabend bis zu Saties "Vorletzte Gedanken" - 05.09.2017 14:46 Uhr

15 musikalische Glanzlichter wurden in dieser Saison auf Schloss Seehaus "entzündet". Nun lädt Jan Kobow zum Ausklang des Musiksommers in Markt Nordheim ein. © Harald Munzinger


Der Musiksommer auf Schloss Seehaus klingt mit vier Veranstaltungen, zu denen Hausherr Jan Kobow mit dem Seehaus-Förderverein einlädt, aus. Er macht mit einem Liederabend am Donnerstag, 7. September, auch den Anfang. Ab 19.30 Uhr erklingen im Konzertsaal Lieder und Klaviermusik von Johannes Brahms. Neben einigen Klavier-Intermezzi von Arthur Schoonderwoerd am Klavier, bringt Tenor Kobow Leder von Johannes Brahms zu Gehör, wobei der Schwerpunkt auf den Volkslied-Bearbeitungen des Komponisten liegt. Begleitet wird er an einem Blüthner Flügel von 1864, der Epoche von Brahms. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.

Tafelmusik mit dem Fortepianisten Arthur Schoonderwoerd sowie Teilnehmern des Lied- und Hammerklavierkurses mit Gastgeber Jan Kobow und dessen musikalischen Freunden bildet den Rahmen einer Weinprobe am Samstag, 9. September. Bei der werden ab 20 Uhr im Festsaal von Schloss Seehaus ausgewählte Weine des Markt Nordheimer Weingutes Probst kredenzt, das auch 2016 wieder viele Auszeichnungen erhalten hat.

"Auch bei der musikalisch untermalten Weinprobe des Jahres 2017 werden vermutlich preisgekrönte Tropfen zu verkosten sein", so Jan Kobow, der je nach Witterung im Herbst die festliche Abendgarderobe auszuwählen rät. Moderiert wird Weinprobe mit kulinarischen Häppchen von Christoph und Werner Probst. Unter 09165-995144 oder post@weingut-probst.de sind Platzreservierung erforderlich.

Am Sonntag, 10. September, musizieren ab 16 Uhr im Konzertsaal Teilnehmer des "Meisterkurs Gesang/Klavier" bei Jan Kobow und Arthur Schoonderwoerd. Junge Sänger musizieren romantisches Liedrepertoire zum Hammerflügel, begleitet von studierenden Pianisten, die sich ihrerseits auf diesem Meisterkurs mit dem Hammerflügel und seiner speziellen Klanglichkeit auseinandersetzen. Bei freiem Eintritt bittet der Schloss Seehaus e.V. um Spenden, der das Schloss als lebendiges Kulturgut fördert und sich um dessen aufwändigem Erhalt annimmt.

Eine Reise durch die Welt von Erik Satie

Den Saisonabschluss bildet am Sonntag, 17. September, ab 18 Uhr im Konzertsaal eine musikalisch-literarische Reise durch die wundersame Welt des Erik Satie (1866 bis 1925) Klavier, Gesang und Rezitation von Ralf Grobe mit dem Titel "Vorletzte Gedanken". "Was ziehen Sie vor: Musik oder Wurstwaren?" Diese ironische Frage nach Kunst oder Kommerz stellte der Komponist Erik Satie vor rund 100 Jahren. Er hätte sich wohl nicht träumen lassen, dass eines Tages ausgerechnet eine Versicherung seine "Gymnopédie Nr. 1" in der Fernsehwerbung verwenden würde. Denn betrachtet man Leben und Werk des kauzigen Franzosen, wird eines schnell klar: Sicher war bei Satie nur die permanente Verunsicherung. Stets an der Spitze der Avantgarde, flüchtete der bettelarme "Monsieur Le Pauvre" sein Leben lang aus Prinzip vor öffentlicher Anerkennung, Erfolg und Wohlstand.

Mit dem musikalisch-literarischen Programm "Vorletzte Gedanken" führt der Hamburger Sänger und Pianist Ralf Grobe mit Klaviermusik, Liedern und Texten durch die skurrile Welt des Erik Satie. Wer wissen will, wie man durch Bach-Fugen schlank wird, welche Vorteile der Gebrauch des Motodynamophons dem Phonometrographen bietet und was es mit verdorrten Embryos von Krustentieren auf sich hat, sollte sich diesen unterhaltsamen Abend nicht entgehen lassen. Kartenbestellungen sind unter info@schloss-seehaus.de oder 09165-541 möglich, der Kartenverkauf erfolgt in den Buchhandlungen Seehars in Uffenheim sowie Dorn in Neustadt/Aisch und Bad Windsheim. 

hjm

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Markt Nordheim