-0°

Freitag, 16.11.2018

|

Kreisbäuerin Renate Ixmeier im Amt bestätigt

Landwirtin bleibt fünf weitere Jahre an der Spitze des Kreisverbands - 18.02.2017 13:52 Uhr

Bianca Jaeckel, Petra Trabert, Bezirksbäuerin Christine Reitelshöfer, Katharina Döppert-Fenner, Kreisbäuerin Renate Ixmeier, Miriam Weghorn, stellvertretende Kreisbäuerin Petra Vicedom und Sonja Kretschmer (v. l.) repräsentieren die engagierten Landfrauen im Bayerischen Bauernverband. © oh


Ixmeier (52), im Nebenerwerb praktizierende Landwirtin, Ernährungsfachfrau und in ehrenamtlichen Funktionen aktiv, will im Team der engagierten Landfrauen "weiter Öffentlichkeitsarbeit für den Verband und die Bauern zu machen, um zu zeigen, dass wir gut produzieren, und was wir produzieren". Es gelte, "die Kinder als Verbraucher von morgen immer im Fokus unserer Aktivitäten zu haben".

Bewährt haben sich dabei unter anderen Aktionen wie "Landfrauen machen Schule", der "Lernort Bauernhof", der "Ernährungsführerschein" sowie "Kindertage auf Bauernhöfen". Der Kreisbäuerin ist es zudem ein Anliegen, das Bildungswerk des Bayerischen Bauernverbandes als anerkannter Bildungsträger weiter voranzubringen.

Vicedom neue Stellvertreterin

Petra Vicedom aus Markt Nordheim übernahm das Stellvertreteramt von Marga Reindler. Die 47-jährige Landwirtin - Milchviehbetrieb und Weinbau mit Direktvermarktung in der Weinstube - ist seit zehn Jahren im Kreisverband aktiv. Sie will weiter mit dafür sorgen, dass Menschen bei den BBV-Veranstaltungen zusammenkommen und sich informieren, weiterbilden sowie kreativ sein und gesellige Stunden miteinander verbringen können. Damit bringe man Lebensqualität in die Dörfer.

Das von Kreisbäuerin Renate Ixmeier und ihrer Stellvertreterin Petra Vicedom betonte Bestreben, "ein gutes Miteinander der Frauen und Männer im Kreisverband zu festigen und bei gemeinsamen Veranstaltungen auch zu leben", ist ganz im Sinn von Kreisobmann Jürgen Dierauff. Der weiß den Vorzug der Frauen zu schätzen, die mit ihren Veranstaltungen mehr Öffentlichkeit herstellen und mehr Kontakt zum Verbraucher aufbauen könnten als die Männer.

Als Beirätinnen wurden Katharina Döppert-Fenner aus Buchheim, Bianca Jaeckel aus Buchbach bei Burghaslach, Sonja Kretschmer aus Humprechtsau und Miriam Weghorn aus Oberfembach sowie mit Petra Trabert die VlF-Frauenvorsitzende, alle in unterschiedlichen Betriebszweigen aktive und kreative Bäuerinnen. Mit den BBV-Ortsobmännern repräsentieren die Ortsbäuerinnen etwa 3900 Mitgliedsbetriebe im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim. Den leichten Rückgang um etwa 1,3 Prozent im letzten Jahr sieht Kreisbäuerin Renate Ixmeier dem Strukturwandel geschuldet. 

pm/hjm

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gollhofen