13°

Donnerstag, 20.09.2018

|

zum Thema

NN-Wanderreporter: Michael inspiziert Burg Hoheneck

Tagungshaus bietet 80 Betten und Vollversorgung für Gruppen - 08.08.2018 19:46 Uhr

Netter Empfang auf der Burg Hoheneck: Leiter Simon Haagen begrüßt NN-Wanderreporter Michael Husarek. © Michael Husarek


Städtische Jugendbildung auf dem Land: Dieses Konzept verfolgt der Kreisjugendring Nürnberg seit langem auf der Burg Hoheneck. Simon Haagen, Leiter der Burg, betont die pädagogischen Angebote, die an 350 Tagen im Jahr nachgefragt werden. Neuerdings steht Aufklärung wieder ganz oben auf der Nachfrageliste. Speziell für Förder-, Berufs- und Mittelschulen schnüren die Fachleute mehrtägige Seminare zu Themen wie Sexualpädagogik, Teamarbeit oder Bewerbungstraining.


Hier gibts die Etappe von Wanderreporter Michael nach Linden zum Nachlesen.


"Weil sich um die kaum jemand kümmert", sagt Haagen. Das Tagungshaus bietet 80 Betten und Vollversorgung für Gruppen, die überwiegend aus der Jugendarbeit kommen. In den nächsten Jahren steht die Generalsanierung des alten Gemäuers an. Am Sonntag, 9. September, öffnet die sonst nicht zugängliche Anlage ihre Pforten für interessierte Besucher — beim Tag des offenen Denkmals. Also: Unbedingt hingehen!

Weitere Infos: www.frankentourismus.de

Bilderstrecke zum Thema

NN-Wanderreporter: Letzte Etappe führt Michael Husarek nach Linden

Für unseren Wanderreporter Michael Husarek geht eine spannende Tour durch den Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim zu Ende. Ein letztes Mal schnürte er seine Wanderschuhe und machte sich auf den Weg von Ipsheim nach Linden. Ein kühles Eis, ein vollbehangener Weinberg und eine geheimnisvolle Burg machten den Abschied nicht leicht.


 

Michael Husarek Chefredakteur Nürnberger Nachrichten E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Ipsheim, Linden