Freitag, 16.11.2018

|

Rekordsaison im Neustädter Waldbad

Im Supersommer 2018 kamen schon knapp 117.000 Besucher - 12.09.2018 15:23 Uhr

Betriebsleiter Klaus Pfänder trägt stets die aktuellen Daten ein. Nach kühlen Nächten steigen die Temperaturen noch einmal kräftig an, sodass das Waldbad bis kommenden Sonntag geöffnet bleibt. © Harald Munzinger


Bis Mittwochmorgen hatten 116.765 den Eingang zum Waldbad passiert, das damit die bisherige Höchstmarke von 115.053 Besuchern aus dem Jahr 2006 noch toppen konnte. Die nach der „millionenschweren Generalsanierung“ 2004 registrierten 160.000 Besucher müsse man nach Feststellung von Schwimmmeister Klaus Pfänder relativieren, da mehr als die Hälfte reine „Sehleute“ gewesen seien, die lediglich das runderneuerte Bad mit 1778 Quadratmetern Wasserfläche am Saum des Stadtparkes besichtigen wollten.

Als 2016 das 50-jährige Bestehen eines der schönsten Freibäder Bayern gefeiert wurde, hatten es über vier Millionen – im Jahresdurchschnitt 83.946 – Gäste besucht. Mit 46.700 Besuchern 1996 oder 62.335 vor vier Jahren schlug sich auch manch eine schwache Saison in der Statistik nieder, was nun über den neuen Rekord besonders freuen lässt. Zumal er nicht durch schwere Badeunfälle getrübt ist, es bei üblichen Platz- oder Schürfwunden keines einzigen Notarzteinsatzes bedurfte.

An der Benefizaktion für die Kinderkrebshilfe an der Uni-Klinik Würzburg hatten trotz schlechten Wetters 203 Schwimmerinnen und Schwimmer teilgenommen und mit 3327 Bahnen zu je 50 Cent einen schönen Spendenbetrag „eingeschwommen“. Ines Breuer legte dabei alleine 20 Kilometer zurück. Mit 70 Kids zählte Schwimmmeister Pfänder auch das Schnuppertauchen im Ferienprogramm zu den besonderen Ereignissen der Supersaison.

Erstmals „Doppelabo“

In der sorgte das erstmals angebotene Doppelabo für die Freibäder Neustadt und Bad Windsheim dafür, dass 369 Gäste aus der Kurstadt das Waldbad besuchten. Über dessen Saisonverlängerung freuen sich auch etliche Badefreunde aus dem Ballungsraum, in dem die meisten Freibäder ihre Pforten schon geschlossen haben. Allerdings sind die Gästezahlen mit 200 bis 250 auch an den letzten spätsommerlichen Tagen mit gestern 12 Uhr gemessenen 28 Grad und angenehmen Wassertemperaturen von 22 Grad schon deutlich zurückgegangen.

Deshalb würde sich der Aufwand für eine etwaige weitere Saisonverlängerung auch bei einer angekündigten weiteren Woche mit bis zu 30 Grad nicht mehr rechnen. Zudem sorgen die mit 10 bis 12 Grad frischen Herbstnächte für eine deutliche Abkühlung des Wassers.

Und für Betriebsleiter Klaus Pfänder und seine Mannschaft ist nach der Saison noch jede Menge Arbeit zu leisten, um das „Bad einzuwintern“ und fit für die neue Saison zu machen. Da sich durch die Trockenheit zum Teil Erdreich gesenkt hat, muss neuer Humus aufgetragen, müssen unter anderem Blumenwiesen neu angelegt, an Spielgeräten Teile ausgetauscht sowie die Umkleideschnecken erneuert und in den Duschen Silikonfugen und Fliesen ausgetauscht werden. Dazu kommen die Arbeiten an Becken und Technik, sodass Pfänder und sein Team bis Ende November gut beschäftigt sein werden, „da wir alles selbst machen“.

Hallenbad öffnet am 1. Oktober

Die Pause zwischen Frei- und Hallenbadspaß ist nur relativ kurz. Denn ab 1. Oktober ist das Hallenbad des Landkreises im Schulzentrum an der Comeniusstraße in Neustadt wieder geöffnet, beginnt nach Auskunft aus dem Landratsamt die „Saison für Sportler und Plantscher“. Die Öffnungszeiten bleiben unverändert am Montag, Donnerstag und Freitag von 17 bis 20.30 und am Dienstag von 17 bis 21.30 Uhr. Zum Warmbadetag lädt das Hallenbad, das mittwochs dem Vereinssport (DLRG) vorbehalten ist, sonntags von 9 bis 16 Uhr ein. Telefonische Auskunft erfolgt werktags unter 09161/921203 (tagsüber) und 09161/886934 (ab 17:00 Uhr und am Wochenende). 

Harald J. Munzinger

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neustadt