Dienstag, 13.11.2018

|

Schoko-Rallye, Kochduell und Comic-Werkstatt in Ullstadt

Katholische Jugend hat Jahresprogramm vorgestellt - 13.03.2013 16:50 Uhr

Das Foto zeigt den BDKJ-Dekanatsvorstand: Sarah Lenz, Ingrid Enzenberger, Hubertus Saule, Iris Baußenwein (hinten v. l.) sowie Dominik Stößel, Sebastian Busse, Markus Schürrer (vordere Reihe v. l.). © oh


Den Delegierten der sechs katholischen Jugendverbände im Dekanat und zahlreichen Gästen wurden zunächst in Ullstadt mehr als 33 Veranstaltungen im letzten Jahr in Erinnerung gebracht.

Zu den Aktivitäten des vergangenen Jahres zählten auch einige Kooperationsprojekte, wie beispielsweise die Schoko-Rallye im Rahmen der örtlichen Sommerferienprogramme, das Beachvolleyballturnier mit dem BDKJ Ansbach und der Ökumenische Kindertag in Scheinfeld mit der Evangelischen Jugend. Jugendverbände und Pfarreien konnten von Spielenachmittagen und Mitarbeiterseminaren, der Fahrt zum Diözesan-Ministrantentag und zur Diözesanjugendwallfahrt in Bamberg oder dem Sternsinger-Infoabend profitieren.

Der Öffentlichkeitsarbeit dienten nicht nur die Herausgabe der Dekanatszeitung "Sternschnuppe“, sondern auch der Neujahrsempfang und ein bunter Mitmach-Stand bei der Dekanatswallfahrt und beim Ökotag des Kreisjugendrings Neustadt/Aisch – Bad Windsheim.

Finanzen im Griff

Jahresrechnung 2012 und Haushaltsplan 2013 machten deutlich, dass der BDKJ-Dekanatsvorstand nicht nur tolle Ideen für Aktionen, sondern auch seine Finanzen im Griff hat. Mit Hilfe einiger Spenden und dem Ausschöpfen diverser Zuschusstöpfe konnte der BDKJ die Fülle an Aktivitäten und auch einige außerplanmäßige Anschaffungen tätigen. So konnte den Delegierten die neue mobile Soundanlage vorgeführt werden, die Dank einer großzügigen Spende der VR-Bank Uffenheim–Neustadt angeschafft werden konnte. Sie soll nun dem BDKJ bei Großveranstaltungen, wie etwa dem Dekanats-Ministranten-Fußballturnier am 6. Juli in Emskirchen oder dem Beachvolleyballturnier am 28. Juli in Bad Windsheim, das erforderliche Durchsetzungsvermögen verschaffen. Auch Pfarreien und Verbänden steht sie zum Ausleihen zur Verfügung.

Iris Baußenwein aus Iphofen und Dominik Stößel aus Neustadt/Aisch wurden für zwei Jahre in den BDKJ-Dekanatsvorstand gewählt. Somit ist der Dekanatsvorstand nun bis auf den letzten Platz besetzt und ein achtköpfiges Team aus sieben jungen Ehrenamtlichen und Dekanatsjugendseelsorger Markus Schürrer kann die Aufgaben anpacken, die man sich für 2013 vorgenommen hat.

Neue Attraktionen vorgestellt

Neben Spielenachmittagen, Kreativangeboten und Mitarbeiterseminaren in den Gemeinden, mit denen man die Jugendarbeit in den Pfarreien und Jugendverbänden unterstützen möchte, steht in diesem Jahr die Ministrantenarbeit im Mittelpunkt der BDKJ-Aktivitäten. So sind beim Mini-Maskottchen-Wettbewerb alle Ministrantinnen und Ministranten im Dekanat aufgerufen, einen kreativen, witzigen und passenden Namen für das dekanatseigene Ministranten-Maskottchen – einen Bären im Mini-Gewand – zu finden. Bis zum 3. Juni 2013 kann jede Ministrantengruppe bis zu drei Namen einsenden. Allen teilnehmenden Gruppen winken Kleingewinne und den Gewinnern ein „sensationelles Ministranten-Wochenende“ im Jugendhaus in Markt Bibart, das vom BDKJ organisiert und finanziert wird.

Um den Maskottchen-Wettbewerb publik zu machen und möglichst viele Ministranten und Ministranten-Verantwortliche persönlich kennenzulernen, möchte der BDKJ bis zu den Sommerferien die Minis aller Pfarreien mit einer BDKJ-Rallye überraschen. Die Ministranten können sich dabei auf einen spannenden Nachmittag mit Spaß, Spiel und Schokolade freuen, bei dem sie knifflige Aufgaben lösen und ihr Ministranten-Wissen testen können. Natürlich können sich auch die Ministranten eines der zwölf get in touch - Angebote aussuchen und den BDKJ-Dekanatsvorstand und Jugendbildungsreferentin Tanja Saemann für Schoko-Rallye, Fliesen-Mosaik, Aubulon, Siedler, Comic-Werkstatt oder Kochduell in ihrer Pfarrei buchen.

Mitarbeiter-Wunsch-Cafés

Über die ganz speziellen Aktionen für Ministranten hinaus, zu denen auch das Dekanats-Ministranten-Fußballturnier am 6. Juli in Emskirchen zählt, dürfen auch die seit Jahren erfolgreichen Veranstaltungen wie Kinderwochenende vom 26.-28. April in Markt Bibart, Beachvolleyballturner am 28. Juli und die Aus- und Weiterbildung von ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen mit Gruppenleitergrundkurs vom 25.-30. Oktober in Haag und Sternsinger-Infoabend am 11. Oktober in Uffenheim nicht fehlen.

Einzig die Mitarbeiter-Cafés wurden aus dem Programm gestrichen. Es gibt nun Mitarbeiter-Wunsch-Cafés, bei denen die Verantwortlichen in den Jugendverbänden und Pfarreien Thema, Termin und Ort für ein Mitarbeiter-Café ihrer Wahl selbst aussuchen können. Auf diese Weise möchte man den Bedürfnissen der Ehrenamtlichen gerechter und mit der Terminierung flexibler werden.

Absolutes Highlight wird 2013 aber mit Sicherheit die deutschlandweite 72-Stunden-Aktion des BDKJ sein, an der sich auch Jugendverbände aus dem Dekanat Neustadt/Aisch beteiligen werden. Jugendgruppen, Ministranten und Schulklassen können sich noch bis Ostern unter www.72stunden.de anmelden, wenn sie vom 13.-16. Juni 2013 die Welt ein kleines bisschen besser machen und in drei Tagen das fast Unmögliche wagen und mit Freunden etwas Unvergessliches erleben wollen.

Alle Veranstaltungen und Aktionen des BDKJ Neustadt/Aisch sind im Jahresprogramm ausführlich beschrieben, das man telefonisch unter der Nummer (09841) 5311 anfordern kann. Noch aktueller und umfassender kann man sich auf der BDKJ-Homepage unter www.bdkj-eja-nea.de informieren. "Es lohnt sich, dort regelmäßig vorbei zu schauen!“ empfiehlt der BDKJ. 

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Ullstadt