10°

Montag, 24.09.2018

|

Tauschen voll im Trend

"Tauschring Neustadt" erfreut sich steigender Beliebtheit - 24.08.2018 11:33 Uhr

Selbst zum Kindergeburtstag findet man beim "Tauschring" immer helfende Hände und die passende Unterstützung. © privat


Ob Sommer- oder Windelparty, Umzug oder Geburtstagsfeier - alles macht Spaß, aber auch viel Arbeit, kostet somit immer viel Zeit, Nerven und Geld. Nicht so im "Tauschring". Hier findet man immer helfende Hände und die passende Unterstützung. Der Ausgleich erfolgt mit Wertpunkten, die jede erbrachte Tätigkeit dem Punktekonto gutgeschrieben oder angerechnet werden.

Ebenso ist Nachhaltigkeit ein wichtiger Aspekt und wird im "Tauschring" gelebt, in dem nicht immer alles selbst angeschafft werden muss. Dinge, die nur einmal oder nur selten gebraucht werden, leiht man sich dort einfach aus. Vieles findet sich hier im Angebot vom Geschirr über Küchen- und Gartengeräte bis zur Bohrmaschine – "und das funktioniert wunderbar", so die Tauschring-Erfahrungen. Sollte das Ausleihen einmal nicht ausreichend sein und würden tatkräftige Hände benötigt, findet sich bestimmt ein Mitglied, der mit seinem Können, seiner Zeit und seinem Wissen tatkräftig Unterstützung und Hilfe leiste.

Auch der Mehrgenerationengedanke ist im "Tauschring" nicht nur eine leere Worthülse, sondern ist ständig präsent. Dazu wird ein Beispiel beschrieben: "Ältere Mitglieder übernehmen gerne die zeitraubende Bügelwäsche oder passen auf den Nachwuchs auf, dafür können die Jüngeren Wertpunkte etwa für Fahrdienste oder PC Hilfe erwerben oder sie leisten Unterstützung beim Einrichten von Smartphones oder bei einem tropfenden Wasserhahn".

Neben Dienstleistung und Verleih liegt nach "Tauschring"-Auskunft "auch eine gesunde Ernährung mit ungespritztem Obst und Gemüse mittlerweile im Trend. Beliebt sind auch Pflanzen und Sämereien für den Garten – alles natürlich in Bioqualität". "Wozu ein Tauschring? Tauschen spart Ressourcen, fördert das Kommunikative und es entstehen wie von selbst schöne Kontakte. Sogar langjährige Freundschaften sind bereits entstanden", berichtet Ines Barthelmes. Sie gibt unter Telefon 09162/9883240 gerne ebenso weitere Auskünfte wie Doris Lindner unter 09161/876040.

Wer Näheres erfahren möchte, ist zudem zu den Tauschringtreffen jeden ersten Montag im Monat (so am, 3. September) um 18.30 Uhr im "Caritashaus" in Neustadt (Ansbacher Straße 6) eingeladen. 

nb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neustadt