-1°

Freitag, 14.12.2018

|

Theater und Oldie-Nacht

Uehlfelder "Bänkla" lädt zu Haberkamm-Theatersatire ein - 15.11.2018 13:55 Uhr

Stefan Kügels Inszenierung „We are the Champion – Mir sinn die Grödn“ verspricht ein besonderes Theatervergnügen. © privat


In dem Theaterstück von Helmut Haberkamm sind drei "kobberneggische Kunden" völlig am Boden und fertig mit der Welt – nichts als Probleme am Hals und keine Aussicht auf Besserung ihrer miserablen Lage. Da stoßen sie zufällig auf die uralte Geschichte von den vier Tieren, denen es an den Kragen geht, weil sie nutzlos geworden sind und deshalb ausgemustert werden sollen – also machen sie sich auf, um in Bamberg Stadtmusikanten zu werden, denn etwas Besseres als den Tod finden sie überall.

Für die drei gestrandeten Franken entpuppen sich diese "vier Viecher" als Nothelfer und Vorbilder: Sie sind Underdogs wie sie selber – aber sie tun was! Sie brechen auf und suchen das Weite: die Freiheit und ein neues Leben. Beim Spiel mit dieser "dierisch schönen Gschicht" finden die "kabudden Helden" das, was sie bitter nötig haben: Mut und Stärke, Hoffnung und Freude.

Unterstützt werden sie dabei von den "saustargen Songs", die sie in ihrem Herzen tragen und dann anstimmen, wenn sie solche Oldies brauchen als Seelenbalsam und Wegbegleiter. So wachsen die scheinbaren Verlierer über sich selbst hinaus und erobern sich ihren Platz in der Welt. Am Ende sind sie wie verwandelt und können aus vollem Herzen mit Leib und Kehle singen: „Mir sinn die Größdn!“

Das "Bänkla" lädt dazu am Samstag, 1. Dezember, um 20 Uhr in den Saal der Uehlfelder Brauerei Prechtel ein. In der erfolgt der Karten-Vorverkauf ebenso wie in der Raiffeisenbank und Sparkasse Uehleld sowie in der Höchstädter "Bücherstube" und Neustädter Buchhandlung Schmidt.

Schon am Samstag, 24. November, steigt im "Prechtel-Saal" die „Bänkla Oldie Nacht“ mit DJ Waldi. Bei Hits der 60-er, 70-er, 80-er und 90-er… wird zum Tanzen und Schwofen eingeladen  und empfohlen, sich sowohl Oldies, als auch die Atmosphäre nicht entgehen zu lassen. Von 20 Uhr bis Mitternacht ist der Eintritt dazu frei. 

Nb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Uehlfeld