Montag, 11.12. - 16:09 Uhr

|

Unfall bei Scheinfeld: Zwei 18-Jährige in Lebensgefahr

Pkw geriet in den Gegenverkehr und prallte mit anderem Auto zusammen - 09.05.2017 14:07 Uhr

Gegen 8.10 Uhr war ein 18-Jähriger auf einer Staatsstraße zwischen Rosenbirkach und Scheinfeld unterwegs, als er mit seinem Auto bei hoher Geschwindigkeit im Verlauf einer langgezogenen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort stieß der Wagen frontal mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen, wodurch der 18-Jährige in seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde und von der Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit werden musste.

Der gleichaltrige Beifahrer erlitt bei dem Zusammenprall ebenfalls schwerste Verletzungen, beide wurden mit Rettungshubschraubern abtransportiert und schweben in akuter Lebensgefahr. Ein 19-Jähriger, dritter Insasse, wurde ebenso wie der 67-Fahrer des entgegenkommenden Autos mittelschwer verletzt.

Die Polizei hat zur Klärung der genauen Unfallursache auf Anordnung der Staatsanwaltschaft einen Unfallgutachter hinzugezogen und die beteiligten Fahrzeuge sichergestellt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Die Staatsstraße war für mehrere Stunden gesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

sha E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Burghaslach, Scheinfeld