Freitag, 16.11.2018

|

Weinfestkalender 2014 aufgelegt

Wegweiser zu vielfältigen Veranstaltungen entlang der Mittelfränkischen Bocksbeutelstraße - 24.01.2014 12:16 Uhr

Nach einem für die Reben stressigen Jahr mit Wetterkapriolen ist Winzer Markus Meier mit dem sorgsam gereiften "2013'er" sehr zufrieden. Jungweinproben finden im Frühjahr in mehreren Orten statt. Der Wegweiser dazu ist aufgelegt. © Harald Munzinger


Den Auftakt macht die erste Jahrgangspräsentation am 16. März mit einem Jazzfrühschoppen im Ulsenheimer Weingut Meier. In diesem werden bei der zweiten Präsentation am 1. Mai die neuen Lageweine kredenzt. Zum “Frühlingserwachen” lässt der Weinbauverein Ipsheim am 27. April den Jahrgang 2013 verkosten, der Winzerhof Stahl in Auernhofen am 1. Mai. Das Markt Nordheimer “Schloss Seehaus” wird am 18. Mai den imposanten Rahmen für die Jungweinprobe der “WeinWanderWelt” bieten.

Das Weinfestkarussell kommt am 24. und 25. Mai in Ippesheim in Schwung. Am 25. Mai werden in Krassolzheim Wein und Honig fließen, vom 29. Mai bis 1. Juni können die Freunde guter Frankenschoppen das Weinfest in Bullenheim besuchen. Vom 18. bis 22. Juni in Tauberzell, am 21. und 22. Juni in Egersheim sowie am 28. und 29. Juni bei den “Weinparadiestagen” wird es ebenso viele Besucher in die mittelfränkischen Winzerorte locken, wie am 5. und 6. Juli zum Weinfest in Ulsenheim.

Abstecher in die Toskana

Eine andere “Geschmacksnote” bringt am 18. und 19. Juli  das deutsch-italienische Weinfest auf dem Neustädter Festplatz in die Region, zaubert einen Hauch der Toskana nach Franken. Straßenweinfeste werden rund um das Ippesheimer Schloss sowie in Tauberzell am 19. und 20. Juli sowie am 20. Juli in Kaubenheim gefeiert. Etabliert am “Hofe Bacchus” hat sich das “Weinfestla” der Neustädter Fastnachtsgesellschaft Geißbock, zu dem am 25. und 26. Juli auf den Peter-Kolb-Platz eingeladen wird.

Vom 25. bis 27. Juli findet das Straßenweinfest in Markt Nordheim statt, am 2. August das “Mondschein-Weinfest” in Ingolstadt sowie am gleichen Tag das Straßenweinfest der Selbstvermarkter in Ippesheim. Der “WeinMarktPlatz” am 8. und 9. August in Neustadt bietet eine besondere Atmosphäre, und am 10. August lassen sich Weingenuss und Natur beim Wandern durch die Ergersheimer Weinberge verbinden. Am 16. August in Reusch sowie vom 22. bis 24. August in Weigenheim lässt es sich bei Straßenweinfesten “gut schöppeln”.

“Bocksbeutel-Express” auf Tour

Auf einen neuerlichen Besucheransturm dürfen sich die teilnehmenden Winzer beim “Ipsheimer Weinwandertag” am 7. September einstellen müssen, und schon eine Woche später - vom 12. bis 14. September - beim Weinfest werden sie erneut gefordert sein. Mit Bremserfesten geht es in den Herbst - unter anderem bei der “Bremsertour 2014” am 4. und 5. Oktober in Ingolstadt und Krassolzheim. Im Katalog finden sich noch zahlreiche Veranstaltungen der Winzer und Gastwirte  von Auernhofen bis Weigenheim.

Der “Bocksbeutel-Express” des Verkehrsverbundes Großraum Nürnberg (VGN) wird vom 1. Mai bis 1. November wieder an den Wochenenden die “Mittelfränkische Bocksbeutelstraße”, das “Weinparadies Franken” sowie die “WeinWanderWelt” erschließen und den Weingenuss ebenso umwelt- wie führerscheinfreundlich ermöglichen. Näheres dazu ist bei der Touristinformation Steigerwald (09162/12424) sowie unter www.bocksbeutelstrasse.de beziehungsweise www.vgn.de/freizeitlinien zu erfahren.

“Wein.Schöner.Land”

“Reisen zum Frankenwein” empfehlen der Tourismusverband Franken sowie der Fränkische Weinbauverband, die Bayerische Landesanstalt für Wein- und Gartenbau und die Tourismusgebiete im Weinland Franken unter dem Slogan “Wein.Schöner.Land!” - eine gemeinsame Weintourismus-Kampagne, die sich “seit dem erfolgreichen Start im Februar 2007 bestens am Markt etabliert hat“.

Am Freitag, 31. Januar, wird der Präsident des Fränkischen Weinbauverbandes, Artur Steinmann, bei einer Veranstaltung in der Iphöfer “Karl-Knauf-Halle” wiederum die “Weintourismuspreise“ verleihen. “Die neue Sehnsucht nach Heimat” wird Thema des Fachvortrages von Touristikfachmann Werner Taurer nach der Festrede von Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner sein. 

Harald J. Munzinger

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Ipsheim, Ippesheim, Markt Nordheim