Freitag, 15.12. - 16:53 Uhr

|

Weiße Marter erinnert an verhängnisvollen Streit

Geschichts- und Heimatverein besucht Denkmal zum 500. Jahrestag des Vorfalls - 06.12.2017 20:50 Uhr

Kreisheimatpfleger Dieter Mäckl (r.) forschte nach dem schicksalhaften Streit zweier Bauern, an den die "Weiße Marter" erinnert. © Walter Tropper


Zum Gedenken an die beiden Opfer des verhängnisvollen Streites, nach dem am Barbartag 1517 einer der beiden Bauern - ein Hanns Uhlmann - seinen Verletzungen erlegen sein soll, wurde ein Blumengesteck aus gewachsten Rosen niedergelegt, das den Winter überdauern soll. Kreisheimatpfleger Dieter Mäckl merkte beim Treffen an der "Weißen Marter" an, dass am 4. Dezember, dem Tag, an dem Hanns Uhlmann starb, kein Gras mehr gemäht wird. Was der wahre Grund für den tödlichen Streit war, sei nicht mehr herauszufinden, auch über Hanns Uhlmann ist nichts bekannt: "Nachforschungen haben keine Spur von ihm zutage gefördert."

Der Siebener Erwin Lutz erklärte, dass der Stein genau auf der Grenze zwischen Neustadt und Kleinerlbach stehe. "Da Grenzen sehr wichtig waren, sagt auch dieses etwas über die Wichtigkeit der 'Weißen Marter' aus". Martern wurden am Wegesrand - zumeist an wichtigen Straßen - aufgestellt, damit der Vorbeigehende innehält und ein Gebet für die an dieser Stelle zu Tode Gekommenen spricht.

Da ein plötzlicher Tod mit dem Glauben einherging, dass die Toten im Fegefeuer landen, war jedes Gebet dazu bestimmt, ihnen dabei zu helfen, dem Fegefeuer zu entkommen. Bei Tod durch Krankheit oder Alter wurde für die Seelen ja in Erwartung des nahen Todes vorher gebetet und sie wurden von ihren Sünden frei gesprochen, wurde zum Hintergrund der Martern ausgeführt. Neben der Weißen am östlichen Stadtrand steht im Neustädter Stadtteil noch die 1488 errichtete "Rote Marter". 

nb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neustadt