12°

Samstag, 22.09.2018

|

zum Thema

NN-Wanderreporter: Kurt im Technikmuseum Mackenmühle

Kurt Heidingsfelder wanderte von Pleinfeld nach Georgensgmünd - 22.03.2018 18:28 Uhr

Kurt stattete dem Technikmuseum Mackenmühle von Christian Lanz einen Besuch ab. Hier wird sich liebevoll um in die Jahre gekommene "Bulldogs" gekümmert. © Kurt Heidingsfelder


Mackenmühle, Technik-Museum, außer Dienst gestellte Landmaschinen. Hier schrauben und hämmern Einzylinder gegen die getunte Hochtourigkeit unseres Alltags an. Genau mein Ding.

Christian Lanz heißt mit Nachnamen nur zufällig so wie der Schöpfer des legendären "Bulldogs", aber es freut ihn. Das Museum, das der 35-Jährige zusammen mit Bruder, Vater, Kumpels und getragen von gemütlicher Begeisterung für Oldtimer betreibt, liegt zwischen Pleinfeld und Georgensgmünd. Die Schau prahlt nicht mit poliertem Schrauberstolz, sie wirkt wie ein Gnadenhof für Fendt, Güldner, Eicher und eben Lanz. Ein Ort, an dem ich entspannt akzeptiere, dass das mobile Internet mal wieder gaaanz langsam arbeitet.

Bilderstrecke zum Thema

NN-Wanderreporter: Von Spielen und Schleppern bis zur Kirchweih

Am 6. Tag war unser NN-Wanderreporter Kurt Heidingsfelder von Pleinfeld nach Georgensgmünd unterwegs. Dabei kam er am Sandbockelweg sowie einem privaten Technikmuseum vorbei, ehe er am Zielort auf barmherzige Spender und eine stolze dreijährige Kirchweih-Gewinnerin.


 

Kurt Heidingsfelder

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.