19°

Mittwoch, 18.07.2018

|

Alarm in Schweinau: Großaufgebot der Feuerwehr rückte aus

Eine Anwohnerin hatte verdächtigen Rauch gesehen - 22.12.2017 21:46 Uhr

Entwarnung in Schweinau: Ein vermeintliches Feuer stellte sich glücklicherweise nicht als ein solches heraus. © ToMa


Eine Anwohnerin hatte an einem Haus an der Ecke Schweinauer Hauptstraße/Rottweiler Straße verdächtigen Rauch wahrgenommen. Daraufhin verständigte sie die Feuerwehr, welche von einem Brand ausgehen musste und deshalb umgehend mit einem Großaufgebot am Einsatzort eintraf.

Dort erkundeten die Feuerwehrleute mit einer Drehleiter vollständig das Dach. Dabei konnten sie nichts Verdächtiges feststellen, alle Messungen verliefen negativ. Der Grund für den Rauch ist weiterhin unklar, eventuell könnte Wasserdampf oder ein Rückstoß von der Gasheizung als Ursache in Frage kommen. Die Einsatzkräfte machten der Anwohnerin jedenfalls keine Vorwürfe, sie habe - gerade in der Vorweihnachtszeit, in der in einigen Haushalten Kerzen angezündet werden - richtig reagiert und müsse auch nicht die Rechnung für den Einsatz begleichen. Für die Dauer des Einsatzes war die Schweinauer Hauptstraße komplett gesperrt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

sha E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg, Schweinau