Sonntag, 18.11.2018

|

Allein in der Kälte: Hundewelpe in Nürnberg ausgesetzt

Kangalbaby direkt vor Tierheim am späten Abend aufgefunden - 08.11.2018 10:11 Uhr

Völlig alleine fanden Mitarbeiter das kleine Hundebaby vor dem Nürnberger Tierheim vor. © Tierheim Nürnberg


Obwohl Arbeiter am Dienstagabend im Tierheim vertreten waren und das Licht noch brannte, versuchte der ehemalige Besitzer des Kangal Hirtenhundes gar nicht erst, Kontakt aufzunehmen.

Wären die Mitarbeiter nicht aus Zufall aufgrund eines kranken Tieres länger im Heim geblieben, hätte der Welpe die Nacht alleine in der Kälte verbringen müssen. Das Nürnberger Tierheim informierte auf Facebook über den Vorfall - in wenigen Stunden erhielt der Beitrag fast 1000 Reaktionen.

Straftat: Hohe Strafe droht

Die kleine Kangaldame wird am Mittwoch medizinisch durchgecheckt und sucht dann einen neuen Besitzer. Das Aussetzen eines Tieres ist nicht nur moralisch verwerflich, sondern wird in Deutschland zudem mit Strafen bis zum 25.000 Euro geahndet.

Bilderstrecke zum Thema

Tierheim Nürnberg sucht neues Zuhause für Hund, Katze und Co

Im Tierheim Nürnberg warten viele Vier- und Zweibeiner auf Menschen, die ihnen ein neues Zuhause geben wollen. Wir stellen Ihnen Hunde, Katzen, Vögel und Nager vor, die sich auf Ihren Besuch freuen.


 

mt

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg