-1°

Donnerstag, 13.12.2018

|

zum Thema

Altstadtfest: Piraten, Gaukler und Pferde beim Festzug

Festzug, Fischerstechen und viel Musik in Nürnberg - 21.09.2014 20:00 Uhr

Der große Festzug als einer der Höhepunkte des Altstadtfests fand bereits am Auftakt-Wochenende statt. © Günter Distler


Jeden Tag können die Besucher bis 23 Uhr die Atmosphäre in den Festhäuschen genießen. Am Donnerstagabend ging es los: Um 17.30 Uhr eröffnete Oberbürgermeister Ulrich Maly das 44. Altstadtfest mit dem Anstich des ersten Bierfasses auf der Festplatzbühne der Insel Schütt. Für zünftige Musik sorgte das Blasorchester Markt Feucht.

Bilderstrecke zum Thema

O'zapft is! Das Nürnberger Altstadtfest ist eröffnet

Das 44. Nürnberger Altstadtfest hat begonnen. Bis zum 29. September wird auf der Insel Schütt und am Hans-Sachs-Platz bei Bier und Bratwurst zünftig gefeiert. Zur Eröffnung schaute auch die Prominenz vorbei: OB Ulrich Maly, Innenminister Joachim Herrmann und auch Security-Guru Peter Althof wurden beim bunten Treiben gesichtet.


Der Freitag bot zwei besondere Highlights: Dany Tollemer trat um 18 Uhr im Katharinenkloster auf. Die Französin singt Chansons von Edith Piaf, Jacques Brel, Charles Aznavour oder Carla Bruni. Außerdem war das Soundorchester Burgthann zu Gast in Nürnberg. Die jungen Musiker spielten um 20 Uhr auf dem Hauptmarkt Pop, Rock, Latin, Soft-Jazz und Big-Band-Sounds.

Der Festzug zog am Samstag ab 12 Uhr mit fast 600 Teilnehmern durch die Stadt. Zahlreiche Blaskapellen, Tanz- und Fußgruppen sowie Pferdegespanne liefen vom Jakobsplatz bis zum Hans-Sachs-Platz. Am Schuldturm begrüßte Bürgermeister Christian Vogel die Festwirte und den Festzug gegen 12.30 Uhr.

Bilderstrecke zum Thema

Piraten und Pferde: Umzug zum Nürnberger Altstadtfest

Mit fast 600 Teilnehmern zog der Umzug zum Altstadtfest durch die Nürnberger Innenstadt. Brauereipferdegespanne, Trachtengruppen, Samba-Tänzer, verschiedene Handwerkszünfte und unterschiedlichste Musikgruppen liefen vom Jakobsplatz bis zum Hans-Sachs-Platz und unterhielten die Zuschauer prächtig.


Um 14 Uhr folgte das traditionelle Fischerstechen auf der Pegnitz vor dem Heilig-Geist-Spital, die Siegerehrung war anschließend am Hauptmarkt.

Bilderstrecke zum Thema

Ab in die Pegnitz: Fischerstechen in Nürnberg

Rein in die kalte "Pengertz": Im Rahmen des Nürnberger Altstadtfestes duellierten sich beim traditionellen Fischerstechen etliche wackere Seeleute bei der Museumsbrücke. Trocken blieb letztendlich kaum ein Teilnehmer.


Um 15 Uhr stieg im Katharinenkloster das große Sänger- und Musikantentreffen. Ab 18 Uhr entführten The Help Cats dann am gleichen Ort auf eine musikalische Zeitreise in die 50er Jahre. Zwei Stunden später gaben Pino Barone e amici italienische Hits am Hauptmarkt zum Besten.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Musik: Um 15 Uhr begann der Tag der Chöre mit einem großen Open Air Konzert auf der Hauptmarktbühne. Die Chöre des Fränkischen Sängerbundes traten dort auf. Abends um 20 Uhr sang Volker Heißmann mit der Bigband von Pavel Sandorf. 

jg

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg