Freitag, 16.11.2018

|

Aufregung: Lauter Knall in Nürnberg und ganz Franken

Große Verunsicherung in weiten Teilen der Region - 12.07.2018 18:00 Uhr

Fenster vibrierten, die Bewohner liefen auf die Balkone, um zu sehen, was los ist: Zwei Mal war in Nürnberg am Donnerstagnachmittag gegen 16.45 Uhr ein lauter Knall zu vernehmen - und auch über die Stadtgrenzen hinaus war das Donnern zu hören.


Nach heller Aufregung: Wie entsteht der Überschall-Knall?


Grund dafür waren zwei Flugzeuge, welche mit Überschallgeschwindigkeit über die Region flogen. Laut der Deutschen Luftwaffe handelte es sich um eine sogenannte "Alarmrotte", die aus zwei Eurofightern besteht. Diese startete am Nachmittag in Neuburg an der Donau.

Grund dafür war ein Flugzeug im deutschen Luftraum, welches in Süddeutschland ohne Funkverbindung unterwegs war. In diesem Fall fliegt die Alarmrotte aus, um nach dem Rechten zu sehen. Einsätze wie dieser kommen etwa 15 bis 20 Mal im Jahr vor. Glücklicherweise konnte der Pilot bereits wieder den notwendigen Funkkontakt aufbauen, bevor ihn die Eurofighter erreichten.

Schon im letzten Jahr gab es einen ähnlichen Vorfall in Bayreuth.

Der Artikel wurde am 12. Juli 2018 um 18 Uhr aktualisiert.


 

Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.

  

vek E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen, Nürnberg