Donnerstag, 23.11. - 12:16 Uhr

|

"Barfüßer": Nürnbergs XXL-Gaststätte macht 2019 dicht

Fred Höfler von der Tucher-Brauerei verrät jedoch, wie es weitergehen soll - 11.11.2017 05:55 Uhr

Nicht zu übersehen: Der "Barfüßer" ist in Nürnberg längst aus der Gastro-Szene nicht mehr wegzudenken. Doch was als kaum vorstellbar galt, ist jetzt Realität - die Gaststätte macht zu. © Roland Fengler


Das bestätigte Fred Höfler, Geschäftsführer der Tucher-Brauerei. Die Mauthalle, in dessen Keller sich der "Barfüßer" befindet, wurde von 1498 bis 1502 erbaut, im Zweiten Weltkrieg fast völlig zerstört und Anfang der 90er Jahre komplett saniert. Sie gehört der Stadt Nürnberg. Die Tucher-Brauerei hat das traditionsreiche Gebäude gemietet und an "Barfüßer"-Wirt Dieter Weiss verpachtet. Dieser Pachtvertrag läuft am 31. Dezember 2019 aus.

Nach Angaben von Fred Höfler möchte Dieter Weiss aus Altersgründen die Wirtschaft mit 500 Sitzplätzen dann nicht mehr fortführen. Der Mautkeller werde aber weiterhin eine Gastwirtschaft "mit fränkischer Akzentuierung" bleiben, betont Höfler. Geplant sei ein "uriges, ähnliches Konzept" wie das aktuelle, es soll aber ein "deutliches Refreshing" erfahren. Die Brauerei hat Weiss zugesagt, die Einrichtung abzukaufen. Allzu sehr werden sich die Gäste also nicht umgewöhnen müssen.

Bilderstrecke zum Thema

Barfüsser, Nürnberg


 

11

11 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: N-Altstadt