Montag, 18.12. - 11:40 Uhr

|

Biergarten-Ärger auf Wöhrder Wiese: Betreiber stellt sich quer

Stadtverwaltung kann Betreiber ohne triftigen Grund nicht kündigen - 07.10.2017 05:53 Uhr

Der Biergarten auf der Wöhrder Wiese ist im Sommer ein beliebter Treffpunkt – zuletzt machte sich der Betreiber aber keine Freunde mehr. © Foto: Michael Matejka


Im Sommer hatte "Wies’n"-Biergartenbetreiber Alexander Diesch die Stadt Nürnberg um einen Auflösungsvertrag gebeten. Die Stadt und der Gastronom wollten sich einvernehmlich trennen, nachdem es viele Beschwerden über das Angebot, die Preise und die Zusammenarbeit mit dem Erfahrungsfeld der Sinne gegeben hatte.

Mittlerweile will Diesch vom Auflösungsvertrag aber offenbar nichts mehr wissen. Er habe diesen zurückgewiesen, weil es ihm nicht schnell genug gegangen sei, so Jürgen Markwirth, Leiter des zuständigen Amts für Kultur und Freizeit, zur Nürnberger Zeitung. Die Biergartenhütten stehen nun immer noch in dem Park. In zwei Wochen endet die Frist, die die Stadt zum Abbau nach Saisonende gesetzt hat.

Bilderstrecke zum Thema

Frankens schönster Biergarten: Der Sieger ist gekürt!

An kaum einem Ort dürfte es derart schöne, idyllische, malerische Biergärten geben wie in Nordbayern. Doch welcher ist Ihr Favorit? Wir wollten es ganz genau wissen und haben in unserem Biergarten-Voting Frankens schönste Oase gesucht. Hier ist das Ergebnis. Biergärten mit identischer Stimmenzahl teilen sich eine Platzierung.


Dieschs Vertrag läuft noch mehrere Jahre. Die Stadtverwaltung, die den Betrieb gern neu ausschreiben würde, könnte ihn ohne schwerwiegende Gründe nicht kündigen. Diesch selbst war für die NZ nicht erreichbar. Seine "Wies’n Biergarten GmbH" ließ ausrichten, "alles soll weiterlaufen wie bisher". 

isa

6

6 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg