17°

Mittwoch, 24.05. - 13:37 Uhr

|

zum Thema

Candlelight-Dinner in einstiger Nürnberger Möbelfabrik

Gastronomie, Consulting und Büromöbel-Vertrieb unter einem Dach - 20.03.2017 05:58 Uhr

Der über 100 Jahre alte Industriebau am Kleinreuther Weg steht unter Denkmalschutz.

Der über 100 Jahre alte Industriebau am Kleinreuther Weg steht unter Denkmalschutz. © Michael Matejka


Nach dem Verkauf des riesigen Anwesens ließ die neue Eigentümerin, die Grundstücksgemeinschaft Höfen, Wagner/Streng GbR, die Räume für viel Geld herrichten. Seit 2002 lockt die Edel-Gastronomie "Vineria" viele Gäste an. Daneben hat hier ein Consulting-Unternehmen ebenso seinen Sitz wie ein Büromöbel-Geschäft und ein Meinungsforschungs-Institut.

Der Umbau erfolgte nach den Vorgaben des Denkmalschutzes. Die Farbgebung der Fassade hebt die ungewöhnliche Gebäudeform noch einmal besonders hervor. Architekt Hermann Zürn hatte den Industriebau aus Eisenbeton 1910/11 geplant und errichtet. Die klar gegliederte Putzfassade mit Jugendstil-Dekor sind sein Markenzeichen.

Bilderstrecke zum Thema

Prasser 4C-LOK-VINERIA_WEB_OBJ6784173_1.JPG 4C-LOK-KICKER_WEB_OBJ6784177_1.JPG
Alte Möbelfabrik Prasser wandelte sich zu Gourmet-Tempel

Früher stellte die Möbelfabrik Prasser am Kleinreuther Weg (Gärten hinter der Veste) Tische, Schränke und Stühle her. Nach einem großen Umbau des denkmalgeschützten Anwesens vor 15 Jahren fanden dort die Edel-Gastronomie "Vineria", Beratungsfirmen und Büroeinrichter eine Unterkunft.


Beim Umbau vor wenigen Jahren musste der alte, riesige Fabrikkamin beseitigt werden. Außerdem hat man an der Rückwand einen Aufzug angebracht, um die einzelnen Stockwerke leichter zu erschließen. Zwei Etagen sind außerdem mit einer eleganten, leichten Wendeltreppe verbunden.

Besuchermagnet ist die "Vineria". Betreiber und Sommelier Peter Rock bietet hier neben insgesamt 800 Weinen auch Mehr-Gänge-Menus bei Kerzenlicht an.

Der Zustrom ist so groß, dass der jüngste Valentins-Tag an drei Abenden gefeiert wurde, um alle Reservierungen unterzubringen, berichtet der Gastronom.

  

Hartmut Voigt

4

4 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.