Mittwoch, 17.10.2018

|

Diesem Komplex weicht das Brunswick-Bowling-Center

Die Tage der beliebten Sportstätte in der Nürnberger Nordstadt sind gezählt - 03.02.2018 06:00 Uhr

199 Wohnungen, eine Tiefgarage, ein Innenhof und mehrere Gewerbeflächen: So sehen die Pläne des Büros Grassinger Emrich aus München aus. © Grassinger Emrich Architekten


Eine Nürnberger Institution weicht Wohnungen. Seit den Sechziger Jahren prägte das Bowling-Center an der Bayreuther Straße den Stadtteil Schoppershof. Einst galt das Brunswick als die größte Anlage für diese Sportart in Süddeutschland. Es macht Platz für ein Wohnquartier von Project Immobolien.

Nun steht auch fest, wie das Ganze aussehen wird. Der Vorschlag des Büros Grassinger Emrich aus München hat den Architekturwettbewerb gewonnen. Das entschied eine Jury, in der unter anderem Vertreter des Stadtplanungsamts und des U-Bahnbauamts waren. Der Gewinnerentwurf sieht ein sechsgeschossiges Gebäude vor. Auf einer Bruttogeschossfläche von rund 12.000 Quadratmetern sollen 119 Wohnungen mit 1,5 bis zu vier Zimmern entstehen.

An der Straßenseite werden mehrere Gewerbeflächen unterkommen. Außerdem wird es eine Tiefgarage und einen geschützten Innenhof geben, teilt Project Immobilien mit. Mitte 2019 soll mit dem Bau begonnen werden. Derweil ist die Bowling World Germany GmbH, die das Brunswick betreibt, auf der Suche nach einem neuen Standort in Franken. 

Bilderstrecke zum Thema

Das Brunswick-Center: Nürnberger Bowling-Geschichte

Spätestens 2019 verschwindet aus dem Nürnberger Norden ein Ort, der seit Jahrzehnten das Stadtbild und die Freizeitgestaltung der Anwohner prägt: Das Brunswick-Bowlingcenter hat ausgedient. Wir blicken zurück auf fünf Jahrzehnte.


 

Meike Kreil E-Mail

8

8 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Nürnberg