-0°

Mittwoch, 19.12.2018

|

Drei Verletzte nach Messerstecherei vor Nürnberger Bar

Streit zwischen zwei Männern eskalierte - Mordkommission ermittelt - 13.04.2018 14:34 Uhr

In der Denisstraße reihte sich am späten Donnerstagabend Polizeiauto an Polizeiauto. © ToMa/Eberlein


Zeugen sprechen von einer aufgeheizten Situation, die am Donnerstagabend vor einer Bar in der Nürnberger Denisstraße eskalierte. Zwei Männer gerieten erst in, wenig später dann vor dem Lokal lautstark in Streit. Warum, ist noch unklar - Auslöser waren aber wohl Kinder, die spät abends Lärm machten. 

Ein 46-Jähriger zückte ein Messer und stach auf seinen Kontrahenten ein. Das Opfer (34) erlitt dabei schwere Verletzungen, musste noch in der Nacht operiert werden. Mittlerweile ist sein Zustand jedoch stabil. Familienmitglieder, die dem Verwundeten zur Hilfe eilten, wurden von der Stichwaffe eines anderen Mannes (48) getroffen, die Jugendlichen im Alter von 14 und 15 Jahren kamen jedoch mit eher leichteren Blessuren davon. Die drei Verletzten wurden mit dem Rettungsdienst in verschiedene Kliniken gebracht, wurden mittlerweile aber wieder entlassen. 

Anwohner bemerkten den Streit und alarmierten die Polizei, die mit einer Streife anrückte. Weil die Situation aber derart aufgeheizt war, wurden auch Kräfte des Unterstützungskommandos (USK) sowie weitere Polizisten hinzugezogen. Sie sperrten das Areal rund um die Dennisstraße weiträumig ab. Insgesamt 20 Polizeiautos rückten "wegen der aufgeheizten Stimmung", wie ein Polizeisprecher bestätigte, dafür an.

Bilderstrecke zum Thema

Drei Verletzte nach Messerstecherei in Gostenhof

Am Donnerstagabend eskalierte ein Streit vor einer Gaststätte im Nürnberger Stadtteil Gostenhof. Ein 46-Jähriger attackierte seinen Kontrahenten mit einem Messer und verletzte den 34-Jährigen dabei schwer. Auch zwei Jugendliche erlitten Stichverletzungen und mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Die genauen Hintergründe sind noch unklar.


Die zwei mutmaßlichen Täter, beide Serben, konnten noch vor Ort von der Polizei vorläufig festgenommen werden. Die Ermittler stellten zudem zwei Messer sicher, die wohl als Tatwaffe eingesetzt wurden. Der Kriminaldauerdienst sicherte vor Ort Spuren, nahm das Lokal ins Visier. Noch am Donnerstagabend übernahm die Mordkommission die Ermittlungen. 

Zeugen die im Vorfeld oder während der Auseinandersetzung Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112 - 3333 in Verbindung zu setzen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Gostenhof