10°

Sonntag, 23.09.2018

|

Drogen und Böller im Auto: 35-Jähriger flüchtet vor Polizei

Fahrer hatte keine gültige Fahrerlaubnis - Mit Wagen in Sackgasse gelandet - 10.09.2018 16:06 Uhr

Es war am Montagmorgen gegen 3 Uhr, als einer Polizeistreife der Inspektion-Süd in der Ulmenstraße ein schwarzer Opel auffiel. Die Beamten entschlossen sich, den Fahrer zu kontrollieren. Als sie den Verdächtigen allerdings zum Anhalten aufforderten, trat dieser aufs Gaspedal. Während der halsbrecherischen Verfolgungsjagd durch die Südstadt bog der Flüchtende plötzlich ab - und landete in einer Sackgasse. Die Streife hatte nun ein leichtes Spiel, den Fahrer anzuhalten.

Bald war klar, warum der 35-Jährige sich der Kontrolle entziehen wollte: Den Polizisten gegenüber gab er an, keine gültige Fahrerlaubnis zu besitzen. Die Polizisten fanden bei der Durchsuchung des Pkw außerdem eine kleine Menge der Droge Amphetamin und einen verbotenen Böller. Der 35-Jährige muss sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstößen gegen das Sprengstoff- und das Betäubungsmittelgesetz sowie dem Verstoß gegen das Straßenverkehrsnetz verantworten.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

bro E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg