26°

Freitag, 21.07. - 14:39 Uhr

|

Erfahrungsfeld der Sinne öffnet bald mit vielen Neuheiten

Park auf der Wöhrder Wiese startet am 1. Mai in die Saison - 21.04.2017 17:12 Uhr

Slacklinen auf dem Erfahrungsfeld der Sinne? Das ist nur eine von vielen Neuerungen in diesem Jahr. © Stefan Hippel


Am 1. Mai öffnet das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne auf der Wöhrder Wiese seine Pforten für die neue Saison. Diese läuft bis 10. September und damit zehn Tage länger als im vergangenen Jahr, in dem laut Leiter Claus Haupt nicht genug Personal da war, um die über 100 Stationen länger zu betreuen. Rund 90.000 Besucher erwartet Haupt, davon zwei Drittel Kinder und Jugendliche.

Bilderstrecke zum Thema

Erster Blick: Die Neuheiten auf dem Erfahrungsfeld der Sinne

Am 1. Mai beginnt die Saison 2017 des Erfahrungsfeld der Sinne auf der Wöhrder Wiese. Klassiker wie die Partnerschaukel und die Wasserspiele sind immer noch dabei. Neuheiten, wie die Slacklines, warten nur darauf ausprobiert zu werden.


Neben Klassikern wie der Partnerschaukel, den Wasserspielen oder der Backstation, die laut Haupt zu den beliebtesten Mitmach-Attraktionen des Areals zählt, gibt es auch 2017 einige Neuheiten. So können Besucher im Magnet-Labor experimentieren und aus "fast nichts" einen Kompass bauen oder im "Zauberspiegel" 3D-Abbilder bestaunen. Für Jugendliche und Erwachsene attraktiv: Mehrere Slacklines, elastische Bänder, die zwischen Pfosten gespannt werden, laden zum Balancieren ein. Je schlaffer das Seil gespannt ist, desto schwieriger ist es, die wenigen Meter zum nächsten Pfosten zu überwinden, erklärt Haupt.

Unbequeme Themen werden angesprochen

Das Motto des Erfahrungsfelds lautet in diesem Jahr "Spiel der Gegensätze". Dazu passen natürliche Gegensätze wie bei Magneten, bei denen sich unterschiedliche Pole anziehen, Gleiche aber abstoßen. Doch auch menschengemachte Widersprüche werden thematisiert: So können die Besucher in der "Textilfabrik" in die Rolle von Arbeiterinnen in Entwicklungsländern schlüpfen, die für Niedrigstlöhne T-Shirts oder Jeans nähen, die dann bei uns im Geschäft landen. "Das Erfahrungsfeld ist ein bewährter Raum, um auch unbequeme gesellschaftliche Themen anzusprechen", meint Haupt.

Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne auf der Wöhrder Wiese hat von 1. Mai bis 10. September von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr, am Samstag von 13 bis 18 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Die Eintrittspreise hängen von der Gruppenzusammensetzung ab: Erwachsene mit Kindern zahlen 7,10 Euro (Schulkinder 5,50 Euro, Kinder ab drei Jahren 4,80 Euro) für eine Tageskarte. Einzeltickets kosten 7 bis 8,50 Euro. Zudem gibt es Dauerkarten ab 18,80 Euro. Mehr Infos unter www.erfahrungsfeld.nuernberg.de 

Daniel Hertwig

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg