18°

Dienstag, 28.06. - 00:08 Uhr

|

Es wird wieder heiß: Peter Althof will Macho Man 2 drehen

Diesmal jagt Personenschützer und Kampfsportler die russische Organmafia - 31.01.2015 21:40 Uhr

Ein Kultfilm in Nürnberg: "Macho Man" mit Peter Althof und René Weller.

Ein Kultfilm in Nürnberg: "Macho Man" mit Peter Althof und René Weller. © OH


Macho Man ist Kult. Zumindest in Nürnberg und Umgebung. 1985 wurde er als einer der wenigen deutschen Actionfilme und sicherlich einziger in Nürnberg gedreht.

Mit von der Partie damals: Peter Althof und René Weller, die als ihre Alter Egos Karateschul-Besitzer Andreas Arnold und Profiboxer Dany Wagner eine Drogenbande zur Strecke bringen, die die Arzthelferin Sandra Petersen (Bea Fiedler) bedrohen. Im trashigen 80er-Stil wurde an Kampfszenen nicht gespart und auch einiges an nackter Haut ist zu sehen. Das Budget hingegen war damals allerdings niedrig und auch die Schauspielleistung liegt an der unteren Schmerzgrenze. Trotzdem hat der Film gerade in Nürnberg eine treue Fangemeinde, die jedes Jahr wieder zur Vorstellung auf dem Sommernachtsfilmfestival in die Katharinenruine pilgern.

Jetzt, 30 Jahre nach dem Trash-Orgasmus von '85, soll Macho Man 2 gefilmt werden. Natürlich wieder in Nürnberg. "Wir wollen einen zweiten Akzent für Nürnberg setzen", sagt Peter Althof. Dafür soll unter anderem ein Aufgebot an Nürnberger Prominenz sorgen, so spielt Edel-Autohändler Christoph Zitzmann eines der Opfer und auch einige Nürnberger Ex-Fußballer werden mit von der Partie sein.

René Weller hat wieder zugesagt - diesmal aber ohne Sex-Szene

Namen nennt Althof noch nicht viele, nur so viel: René Weller hat wieder zugesagt. Er wird im zweiten Macho Man allerdings keine Sex-Szenen mehr drehen. Beim ersten Film hatte er im Nachhinein die Produktionsfirma auf Unterlassung verklagt und die Sex-Szenen mit ihm mussten entfernt werden. Ein Trash-Film wäre ohne Romanze aber kaum denkbar, Althof verspricht deshalb: "Fleisch ist zu sehen."

Bilderstrecke zum Thema

Die drei Musketiere Bandits Vorne is verdammt weit weg
Drehort Franken: Diese Filme wurden hier gedreht

Ob die Mittelalterkulisse Bambergs, das Großstadtpanorama Nürnbergs oder die ländliche Idylle Mainfrankens - zahlreiche Filme, zum Teil auch mit Hollywood-Stars wurden in Franken gedreht. Die Bekanntesten stellen wir hier vor.


Star-Glamour wird es ebenfalls geben. Im ersten Macho Man spielte Captain Hollywood mit, diesmal ein Sänger aus der Gegend, der Mitte der 90er-Jahre Erfolge feierte. Besonders wichtig: Diesmal werden die Schauspieler nicht nachsynchronisiert. "Ich finde unser Fränkisch kann man inzwischen durchaus verstehen", sagt Althof und lacht. Kulissen in Nürnberg werden unter anderem die Burg, der Dutzendteich, das Reichsparteitagsgelände und verschiedene Ruinen und Hinterhöfe sein.

"Ich bekomme richtige Blessuren ab"

Die Story ist traditionell trashig: Peter Althofs Filmtochter wird entführt und von der Organspende-Mafia einer Niere beraubt, auch ein Fußballprofi vom Club gerät in die Hände der Kriminellen. Peter Althof und René Weller werden wieder in ihre um 30 Jahre gealterten Rollen schlüpfen und als Andreas Arnold respektive Dany Wagner den Bösewichten das Handwerk legen.

"Ich bekomme diesmal richtige Blessuren ab", erzählt Althof. Das muss man als Filmheld schließlich auch aushalten können, neben ihm und Weller gibt es diesmal aber einen dritten, noch unbekannten Super-Helden, der am Ende für das Happy End sorgen wird.

80.000 Euro soll "Macho Man 2" kosten

Der Film soll diesmal humorvoll, durchaus selbstironisch, aber auch etwas ernsthafter werden und richtig gute Kampfszenen zeigen. An hochklassigen Kämpfern hat Althof in seiner Kampfsportschule schließlich keinen Mangel. Auch dem technischen Fortschritt will Althof Rechnung tragen und mit drei Kameras filmen. Der Regisseur kommt aus dem Boxsport.

Das Budget bleibt aber traditionell niedrig. 80.000 Euro soll der Film kosten, 40.000 Euro hat Althof schon zugesagt bekommen, derzeit sucht er nach weiteren Sponsoren und nach Komparsen (Kontakt: info@peteralthof.net).

Der Film soll ab September diesen Jahres gedreht werden, sechs Wochen sollen die Dreharbeiten dauern. 80 Prozent des Drehbuchs seien schon fertig, seit sieben Jahren plant Althof schon. Da wird's Zeit! 

Viola Bernlocher

3

3 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.