Donnerstag, 14.12. - 05:17 Uhr

|

Flughafen will mit neuem Ladenkonzept attraktiver werden

Reisewelt bündelt Angebote für Sonnenhungrige - 07.12.2017 19:09 Uhr

Flughafenchef Michael Hupe und Wirtschaftsreferent Michael Fraas eröffneten gestern die neue Reisewelt am Albrecht-Dürer-Airport. © Foto: Edgar Pfrogner


Hell, aufgeräumt und großzügig wirkt die neu eröffnete Markthalle der Reisebüros im Obergeschoss über der Abflughalle 2. Auf 2000 Quadratmetern stehen 19 Beratungsinseln, an den Seiten sind 17 Büros der Touristikanbieter angesiedelt. Verbunden werden die Geschäfte durch eine filigrane Brückenkonstruktion aus Glas und Edelstahl. Überall hängen schon bunte Plakate mit Schnäppchen-Angeboten. Im Januar soll außerdem noch ein Café eröffnen.

Alle Reisebüros, die bisher schon am Flughafen vertreten waren, sind in die Reisewelt umgezogen, berichtet Flughafenchef Michael Hupe. Die bisherigen Standorte im Erdgeschoss werden nun frei und sollen anderweitig genutzt werden, so der Geschäftsführer. Unter anderem braucht der Flughafen wegen gestiegener Passagierzahlen mehr Platz für die Abfertigung seiner Kunden. Weiterhin soll das Gastro- und Einkaufsangebot attraktiver werden.

Über vier Millionen Passagiere pro Jahr

In einem nächsten Schritt soll deshalb der Airport-Shop aus seinem bescheidenen Domizil in der Abflughalle 2 in etwa dreimal so große Räume in Abflughalle 1 umziehen. Auch die dort angesiedelte Bäckerei soll etwas mehr Platz bekommen. Die frei werdenden Ladenflächen in Halle 2 könnten anschließend an einen Supermarkt vermietet werden, so die Pläne des Flughafens.

Das neue Ladenkonzept ist nur ein Baustein in einem umfangreichen Umbauprozess am Flughafen, wie der Nürnberger Wirtschaftsreferent Michael Fraas berichtet. So habe man es locker geschafft, mit neuen Verbindungen, etwa nach Brüssel oder Tel Aviv, den Wegfall des Drehkreuzes von Air Berlin zu kompensieren. Über vier Millionen Passagiere heben pro Jahr im Knoblauchsland ab oder landen hier.

Großes Familienfest am Samstag

Weitere Bausteine sind laut Fraas die neue Sicherheitskontrolle und der überarbeitete Markenauftritt des Flughafens, der sich jetzt Albrecht- Dürer-Airport nennt. Ein attraktiver Flughafen sei wichtig für den international vernetzten Wirtschaftsstandort Nürnberg, der unter anderem mit seinem Messe- und Kongressgeschäft punktet, so der Wirtschaftsreferent.

Gestern fand die offizielle Eröffnung statt. Am Samstag sind dann die Nürnberger eingeladen, das neue Angebot unter die Lupe zu nehmen. Von 10 bis 18 Uhr lässt der Flughafen ein buntes Familienfest steigen. Funkhaus-Moderator Fabian van der Weidt führt durch ein Programm mit Tanzvorführungen, Kinderprogramm und einem Gewinnspiel. Wer noch nicht genau weiß, wo die nächste Reise hingehen soll, kann sich bei einem von vielen Vorträgen im Mövenpick Konferenzcenter inspirieren lassen. 

Clara Grau

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg