13°C

Mittwoch, 03.09. - 09:23 Uhr

|

zum Thema

Handelsverband gegen mehr Verkaufsflächen am Flughafen

Wettbewerbsverzerrung für den Einzelhandel in der Innenstadt befürchtet - 10.05.2012 18:55 Uhr

Noch stellt die Air Berlin mit ihrem Drehkreuz Nürnberg gut die Hälfte der vier Millionen Passagiere am Flughafen. Die kriselnde Airline gab zwar gestern ein Bekenntnis zum Standort ab, nicht aber, in welchem Umfang.

Noch stellt die Air Berlin mit ihrem Drehkreuz Nürnberg gut die Hälfte der vier Millionen Passagiere am Flughafen. Die kriselnde Airline gab zwar gestern ein Bekenntnis zum Standort ab, nicht aber, in welchem Umfang. © Daniel Karmann, dpa


 Die Idee, zusätzliche Läden auf dem Flughafenareal anzusiedeln, würde erhebliche negative Konsequenzen für den Einzelhandel in der Nürnberger Innenstadt haben, sagte der HBE-Geschäftsführer des Bezirks Mittelfranken, Uwe Werner, am Donnerstag in Nürnberg. Er warnte auch davor, dass mehr Geschäfte am Flughafen zusätzlichen Autoverkehr anziehen würde. Der Handelsverband spricht sich zudem dagegen aus, die Ladenöffnungszeiten am Flughafen noch stärker auszuweiten – etwa auf die Nachtstunden.

„Dies würde eine Wettbewerbsverzerrung nach sich ziehen, die der Einzelhandel in Nürnberg und in der Region so nicht hinnehmen kann“, teilte Werner mit. Der finanziell angeschlagene Nürnberger Flughafen rechnet auch 2012 mit einem Umsatzrückgang und Millionenverlusten. Im Rahmen eines Konsolidierungskonzeptes will das Management den Umsatz unter anderem durch mehr Kapazitäten und neue Flugziele ankurbeln.

Links zum Thema

 

dpa/lby

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.