Samstag, 17.11.2018

|

zum Thema

Kein Foto für Anne: Fränkin fliegt bei GNTM raus

Oberasbacherin ist enttäuscht über ihr Ausscheiden - 22.03.2018 22:30 Uhr

Anne konnte die Jury um Model Heidi Klum nicht von sich überzeugen. © ProSieben/Martin Ehleben


Anne aus Oberasbach, die ihren Nachnamen lieber nicht veröffentlicht sehen möchte, kam unter die letzten 17 Kandidatinnen. In der Folge, die am Donnerstagabend ausgestrahlt wurde, war dann Schluss für die 23-Jährige. Das Jurorenteam, bestehend aus Model Heidi Klum, Kreativdirektor Thomas Hayo und Designer Michael Michalsky, gab ihr den Lauf(steg)pass.


+++ Hier spricht Anne über ihr Nacktshooting bei GNTM +++


"Natürlich war ich enttäuscht, dass meine Reise schon an diesem Punkt zu Ende war", gibt die Blondine zu. Sie hätte gerne die Möglichkeit gehabt, noch mehr Facetten von sich zu zeigen. "Ich weiß, dass noch viel mehr in mir steckt." Aber an irgendeinem Punkt sei eben für jede Kandidatin, ausgenommen die Gewinnerin, die Zeit gekommen, sich zu verabschieden.

"Ich konnte diese Woche einfach nicht überzeugen." Überzeugt ist sie aber, dass das Ausscheiden aus der Sendung nicht das Ende ihrer Laufsteg–Karriere bedeutet. Sie will auf jeden Fall weitermodeln. Zunächst einmal wird sie jetzt aber ihr Studium der Business Administration in Passau weiterverfolgen. Das möchte die 23-Jährige auf jeden Fall beenden.

Aus ihrer Zeit bei der Model-Sendung nehme sie viele gute Erfahrungen mit: "Ich durfte Orte sehen, an denen ich noch nie zuvor war, mit super kreativen und vor allem freundlichen Menschen zusammenarbeiten", sagt sie. Unter anderem wurde für die Sendung in der Karibik und in Kalifornien gedreht. Ihre Zukunft sieht Anne optimistisch: "Wo sich eine Tür schließt, geht eine andere auf."

15 junge Frauen sind jetzt in der Sendung noch im Rennen. Die Siegerin erscheint auf dem Titel des Magazins "Harper’s Bazaar". 

arö

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg, Oberasbach