Donnerstag, 15.11.2018

|

Kultur und Krippe: Pläne für Feuerwache 1 kommen gut an

Feuerwache bleibt in städtischen Händen - Grünes Licht vom Stadtrat - 09.11.2018 05:56 Uhr

Die Tage der alten Feuerwache in der Reutersbrunnenstraße sind gezählt: Für Frühjahr 2020 ist der Umzug in den Neubau an der Maximilianstraße geplant, dann sollen die Räume anderweitig genutzt werden. © Horst Linke


Einstimmig segnet der Stadtplanungsausschuss das Konzept ab. Das Grundstück, das der Stadt gehört, hat eine Größe von knapp 9000 Quadratmetern. Erhalten bleiben das Hauptgebäude und einzelne Werkstattgebäude, die unter Denkmalschutz stehen. Hier soll Platz für die Kreativwirtschaft entstehen, für Kinderbetreuung und eine schulische Nutzung. Außerdem wird neuer Wohnraum geschaffen.

Das Interesse an dem Projekt ist nach Angaben von Baureferent Daniel Ulrich groß. Es hätten sich bereits Investoren in großer Zahl mit tollen Ideen gemeldet. "Doch uns ist wichtig, was die Stadt braucht."

Bilderstrecke zum Thema

Muckibude, Wohnung, Kohlekeller: Im Herzen der Feuerwache 1

Was verbirgt sich eigentlich unter der historischen Feuerwache 1? Hier halten sich die Feuerwehrleute in Einsatzpausen fit, stemmen Hanteln, retten Dummys aus einer nachgebauten Wohnung und seilen sich in Kohlenkeller ab.


"Es zu verkaufen, wäre unendlich traurig"

Das Strukturkonzept für das Areal sieht den Verkauf von einzelnen Flächen für den Wohnungsbau vor – rund 75 bis 80 Einheiten könnten geschaffen werden. Dabei soll es auch eine Konzeptausschreibung geben. Was bedeutet: Nicht der Meistbietende kommt zum Zug, sondern der Interessent mit der besten Idee. Baugruppen sollen ebenfalls eine Chance haben, Menschen, die gemeinschaftlich Wohnraum schaffen möchten. Monika Krannich-Pöhler von den Grünen lobt dieses Ansinnen, gibt aber auch zu bedenken, dass solche Projekte einen gewissen zeitlichen Vorlauf brauchen. Auch für Ilka Soldner (SPD) ist das Konzept stimmig. "Wir finden es sehr gut", betont sie.

Joachim Thiel von der CSU hat schon eine Vorstellung davon, was langfristig mit dem historischen Gebäude auf dem Gelände geschehen soll. Er kann sich dort ein Feuerwehrmuseum vorstellen. "Es zu verkaufen, wäre in jedem Fall unendlich traurig."

Bilderstrecke zum Thema

Blick auf die Baustelle: Hier entsteht Nürnbergs modernste Feuerwache

Im Frühjahr 2020 sollen die Brandschützer in der größten und modernsten Feuerwache Nürnbergs an der Maximilianstraße einziehen. Die Arbeiten auf der Baustelle laufen auf Hochtouren. Wir haben uns vor Ort umgesehen.


 

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg