Sonntag, 17.02.2019

|

Ladendiebin ließ sich in Warenhaus einschließen

Täterin löste Alarm aus, dann rückte die Polizei an - 05.02.2019 14:29 Uhr

Sie ignorierte die Aufforderungen über Lautsprecher, dass das Geschäft in der Innenstadt schließt und Kunden zum Ausgang gehen sollen. Stattdessen versteckte sich die 32-Jährige im Laden und ließ sich einsperren. Gegen 1 Uhr allerdings löste sie Alarm aus, der beim zuständigen Sicherheitsdienst einging. Mitarbeiter des Sicherheitsunternehmens verständigten dann die Polizei. Zusammen mit einer Streife der Inspektion-Mitte betraten sie das Warenhaus am Plärrer.

Kurz darauf entdeckten die Sicherheitsleute eine Frau, die sich verbotenerweise im Laden aufhielt. Die Einsatzkräfte fanden auch einen Stapel Waren, die sich die 32-Jährige offenbar für den Abtransport schon zusammengesucht hatte: Kleidungsstücke, Kosmetikartikel und Schmuck. Den Wert der Beute schätzt die Polizei auf rund 1000 Euro. Als die Beamten die Ladendiebin filzten, fanden sie bei ihr auch noch ein Messer.

Die Streife nahm die mutmaßliche Diebin fest und leitete ein Ermittlungsverfahren ein. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte Haftantrag gegen die Beschuldigte. Sie wird im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter vorgeführt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

bro

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg