Mittwoch, 21.11.2018

|

Linienbus prallt gegen Baum: 90.000 Euro Schaden

Rettungshubschrauber vor Ort, aber nicht im Einsatz - 01.03.2016 13:50 Uhr

In Winterstein kam ein Linienbus von der schneeglatten Straße ab und rutschte auf einen Baum. © NEWS5 / Grundmann


Gegen 8.50 Uhr war ein unbesetzter Linienbus in Winterstein bei Simmelsdorf unterwegs. Auf der schneebedeckten Fahrbahn rutschte der Bus in einer abschüssigen Kurve links von der Straße und prallte gegen einen Baum. Nach Angaben der Polizei hatte der Fahrer keine Chance, den Bus wieder unter Kontrolle zu bringen. Ein Zeuge bestätigte, dass der Busfahrer kurz vor dem Zusammenstoß vorsichtig, also mit geringer Geschwindigkeit, gefahren war.

Der Fahrer wurde bei dem Aufprall leicht verletzt. Da zu Beginn nicht klar war, ob weitere Personen im Bus waren, wurde ein Rettungshubschrauber angefordert. Dieser wurde allerdings nicht eingesetzt und der Fahrer von einem Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Am Bus enstand durch den Unfall ein Schaden in Höhe von rund 90.000 Euro. Die Straße wurde von der Feuerwehr für zwei Stunden gesperrt.

Bilderstrecke zum Thema

Rutschpartie in Winterstein: Linienbus landet an Baum

Nahe Simmelsdorf kam am Dienstag ein Linienbus von einer rutschigen Straße ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt, im Bus befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls keine Fahrgäste. Ein angeforderter Rettungshubschrauber wurde deshalb nicht gebraucht, der Fahrer wurde in eine Klinik gebracht.


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Simmelsdorf, Winterstein