Donnerstag, 19.10. - 02:10 Uhr

|

zum Thema

Live-Musik und Zirkus-Show beim Silvestival 2015/16

28 Acts treten an zwölf Spielorten in Nürnberg auf - 12.11.2015 06:00 Uhr

28 Acts an zwölf Spielorten - am 31. Dezember steigt in Nürnberg das vierte Silvestival seit 2010. © Berny Meyer


Die beteiligten Künstler sind unter anderem die Monika Roscher Big Band, Smokestack Lightnin’, El Mago Masin, Stefan Hippe & das Nürnberger Akkordeonorchester, Norbert und Frieder Nagel sowie Lutz Häfner. An zwölf Spielorten gibt es am 31. Dezember zwischen 21 und 4 Uhr Live-Vorstellungen, darunter etwa in der Katharinenruine, im Künstlerhaus, auf der Dachterrasse des Scharrer-Gymnasiums oder im Rathaus Wolffscher Bau.

Bilderstrecke zum Thema

An 15 Orten ins neue Jahr: Das war das Silvestival 2013

Bereits zum dritten Mal wurde in Nürnberg mit dem Silvestival ins neue Jahr gefeiert. An 15 Orten in der Stadt wurde mit Zirkus- und Feuerartistik, Bands der unterschiedlichsten Musikrichtungen sowie Comedy, Theater und Tanz der Jahreswechsel herbeigesehnt.


Ein Spielort ist auch ein Bus der VAG, der vor St. Sebald startet und in dem bei den Touren klassische Musik zu hören ist. Das Kulturreferat hat bei der vierten Auflage des Winterfestivals auch Zirkuselemente eingebaut. So „fliegt“ der Artist Max Calef Sevé durch die Eingangshalle des Germanischen Nationalmuseums.

Feuerwerkskörper oder Flaschen darf man nicht mitbringen. Die Eintrittskarte kostet 27,40 Euro und ist an den üblichen Vorverkaufsstellen sowie im Internet unter www.silvestival.de erhältlich. Schüler und Studierende zahlen 21,50, Nürnberg-Pass-Inhaber 14,55, Sparkassenkunden (das Institut ist Sponsor der Veranstaltung) 24,70 Euro. Neu ist die Möglichkeit, erst um Mitternacht mit dem Rundgang zu beginnen – dann muss man nur 11,10 Euro zahlen. Die Karten gelten zudem als Fahrschein für den öffentlichen Nahverkehr. 

Marco Puschner

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg