5°C

Dienstag, 25.11. - 01:29 Uhr

|

LKW-Fahrer stirbt bei Mögeldorf

Sattelzug kommt von der Fahrbahn ab und rammt die Schilderbrücke - 19.06.2012 21:09 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Schwerer Lkw Unfall auf der A3 bei Nuernberg Schwerer Lkw Unfall auf der A3 bei Nuernberg Schwerer Lkw Unfall auf der A3 bei Nuernberg
LKW-Fahrer stirbt bei Mögeldorf

An der Anschlusstelle Mögeldorf hat sich am Dienstagnachmittag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet: Ein Sattelzug krachte gegen die Schilderbrücke, der Fahrer starb, eine Frau wurde verletzt.


Der 27-jährige Fernfahrer aus Augsburg fuhr mit seinem Sattelzug auf der rechten Spur zwischen den Ausfahrten Mögeldorf und Behringersdorf.  Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei kam es zu dem Unfall, als eine, hinter dem Lkw fahrende, 76-jährige Nürnbergerin mit ihrem Mercedes auf die mittlere Spur wechselte. Ihr Auto geriet ins Schlingern und touchierte mit der rechten Wagenseite den Lastwagen. Dessen Lenker versuchte nach rechts auszuweichen und streifte dabei mit seinem Sattelauflieger den Mast einer Schilderbrücke. Dabei riss der Kühlauflieger vollständig auf und die geladenen Getränke und Molkereiprodukte verteilten sich auf der Fahrbahn. Die Zugmaschine prallte gegen die Lärmschutzwand. 

 

Der Lkw-Fahrer wurde im Führerhaus eingeklemmt und musste von den freiwilligen Feuerwehren Schwaig b. Nürnberg und Röthenbach a. d. Pegnitz, unterstützt von einem Kranfahrzeug der Nürnberger Berufsfeuerwehr aus dem Fahrzeugwrack geborgen werden. Doch jede Hilfe kam zu spät für den 27-Jährigen: Trotz notärztlicher Versorgung starb er noch an der Unfallstelle. Die verletzte Fahrerin des Mercedes wurde mit dem Verdacht auf mehrere Knochenbrüche in eine Klinik gebracht.

Die Berufsfeuerwehr Nürnberg musste mit dem großen Kranwagen anrücken. Auch das Technische Hilfswerk und die Autobahnmeisterei Erlangen/Neumarkt  waren im Einsatz.  Während dieser Zeit war  die Autobahn in Richtung Würzburg für rund dreieinhalb Stunden komplett  gesperrt. Während der anschließenden Räumungsarbeiten bis tief in die Nacht wurde  eine Spur für den Verkehr freigegeben werden. 

thoma/ hoe

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.