19°

Freitag, 29.07. - 00:21 Uhr

|

Mann in der Nürnberger Südstadt getötet

Bluttat ereignete sich auf offener Straße - Tatverdächtiger sagt aus - 10.01.2013 12:38 Uhr

In der Nürnberger Südstadt kam es am Mittwoch (9. Januar) gegen 14 Uhr in der Pillenreuther Straße, Ecke Breitscheidstraße offenbar zu einer Beziehungstat, die tödlich endete. Nach Angaben von Zeugen hatte ein 36-Jähriger einem 27-Jährigen vorgeworfen, der neue Lebensgefährte seiner Ex-Frau zu sein. Hieraus entwickelte sich ein lautstarker Streit.

In der Pillenreuther Straße, Ecke Breitscheidstraße wurde am Mittwochnachmittag auf offener Straße ein Mann erstochen.

In der Pillenreuther Straße, Ecke Breitscheidstraße wurde am Mittwochnachmittag auf offener Straße ein Mann erstochen. © Andre Stephan


In Rage verließ der Ältere zunächst den Ort des Streits, kam aber nach wenigen Minuten mit einem Messer zurück und ging auf den jüngeren Mann los. Passanten versuchten, die beiden zu trennen, konnten aber nicht verhindern, dass der 36-Jährige mehrfach auf sein Opfer einstach. Dabei erlitt der 27-Jährige so schwere Verletzungen, dass er noch am Ort des Geschehens starb.

Der 36-jährige Tatverdächtige konnte bis zum Eintreffen der Polizei durch Passanten festgehalten werden. Der Vorfall ereignete sich in einem belebten Abschnitt in der Nürnberger Südstadt, so dass viele Zeugen die Tat beobachten konnten. Es bestehen deshalb kaum Zweifel, dass es sich bei dem Tatverdächtigen um den Täter handelt.

Die Mordkommission Nürnberg hat die Ermittlungen aufgenommen.
Der Beschuldigte sagte aus. Nach vorläufigem Abschluss der polizeilichen Ermittlungen wird er einem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage überstellt.

Die Kripo Nürnberg bittet Zeugen, sich bei ihr zu melden und hat folgende Fragen:

1. Wer hat den Sachverhalt beobachtet?

2. Wer kann Angaben zum Streit machen, der wenige Minuten vor der Tat an gleicher Stelle stattfand?

3. Wer kann Angaben zum Tatablauf machen?

Anmerkung der Redaktion: Redaktionsintern haben wir heute intensiv diskutiert, wie wir mit den eingehenden Kommentaren umgehen. Inzwischen sind wir der Meinung, dass viele Kommentare inzwischen zu weit gehen und/oder nichts mehr mit dem Thema zu tun haben. Der Artikel kann daher ab sofort nur noch von registrierten Benutzern kommentiert werden.  Im Übrigen verweisen wir auf folgenden Link, was das Thema "Nennung von Nationalitäten" angeht. Die Redaktion.

  

ast/schiem/cu/sto

47

47 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.