Donnerstag, 23.11. - 12:14 Uhr

|

Mehrere Zugausfälle in Nürnberg: Mann lief über Gleise

34-Jähriger verursacht erhebliche Störung im Bahnverkehr - 09.11.2017 10:44 Uhr

Am Mittwoch gegen 17.30 Uhr informierte die Notfallleitstelle der Bahn die Bundespolizei darüber, dass sich zwischen der Haltestelle Dürrenhof und dem Nürnberger Hauptbahnhof eine Person auf den Gleisen befinden soll. Sofort wurde die Strecke gesperrt und mehrer Streifen der Polizei begannen damit, den Bereich abzusuchen, konnten zunächst jedoch niemanden finden.

Der Lokführer einer S-Bahn berichtete den Beamten jedoch, dass er mit seinem Zug nur wenige Meter vor dem Mann abbremsen konnte. Der Lokführer konnte den 34-jährigen Mann gut beschreiben, und so fanden die Einsatzkräfte die gesuchte Person etwa dreißig Minuten später am Bahnsteig des Hauptbahnhofs.

Gegen 18.15 Uhr gab die Bahn die Gleise wieder frei. Bis dahin kam es zu neun Total- und sieben Teilausfällen von Zügen, sowie zu weiteren erheblichen Verzögerungen. Die Beamten leiteten gegen den 34-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ein.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

moe E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg