Montag, 18.12. - 07:54 Uhr

|

Nach Reizgas-Attacke: SEK-Einsatz in Nürnberger Südstadt

Spezialeinheiten rückten am Samstagmorgen in der Allersberger Straße an - 01.10.2017 12:21 Uhr

Bei einem SEK-Einsatz wurde am frühen Samstagmorgen in Nürnberg ein Mann festgenommen. © NEWS5 / Friedrich


Gegen 7.40 Uhr rückte die Polizei auf Anordnung der Staatsanwaltschaft mit mehreren Beamten - unter anderem auch Einheiten des Sondereinsatzkommandos - in der Allersberger Straße im Nürnberger Süden an. Ein Mann ließ sich widerstandslos festnehmen.

Bilderstrecke zum Thema

Mit Schreckschusswaffe verletzt: SEK-Einsatz in der Südstadt

In der Allersberger Straße rückte am frühen Samstagmorgen ein Spezialeinsatzkommando der Polizei an. Ein Mann ließ sich widerstandslos festnehmen. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Er soll in einer Kneipe mit einer Schreckschusswaffe Reizgas auf eine Person geschossen haben.


Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, wird dem Festgenommen gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Er soll bei einer Auseinandersetzung in einer Kneipe in der Wodanstraße mit einer Schreckschusswaffe Reizgas in das Gesicht eines 47-Jährigen geschossen haben.

Beim Eintreffen der Polizei im Lokal waren beide Streithähne schon wieder verschwunden, das Opfer konnte aber noch in der Nähe angetroffen werden. Der alkoholisierte Mann verhielt sich "aufgrund seiner Alkoholisierung sehr unkooperativ" und klagte über Schmerzen am Auge - eine ärztliche Behandlung verweigerte er jedoch, heißt es im Polizeibericht.

Waffen und Munition in Wohnung

Eine Zeugin konnte den Täter benennen, der daraufhin am frühen Morgen in seiner Wohnung festgenommen wurde. Dort wurden diverse Waffen und Munition vorgefunden, für die der Mann keine Erlaubnis hatte. Der 54-Jährige wurde wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstößen gegen das Waffengesetz angezeigt, ist aber wieder auf freiem Fuß.

Ersten Informationen zufolge soll es sich bei dem 54-jährigen Festgenommenen um einen sogenannten "Reichsbürger" handeln. Dies wollte die Polizei am Samstagmorgen allerdings nicht bestätigen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Der Artikel wurde am 1. Oktober um 12.21 Uhr aktualisiert. 

loc/mw E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg