19°

Montag, 15.10.2018

|

Nach SEK-Einsatz am Plärrer: Mann in Psychiatrie gebracht

32-Jähriger hielt die Polizei am Neujahrstag in Atem - 03.01.2018 13:04 Uhr

Ein 32-Jähriger warf in der Nacht zum Dienstag Gegenstände von einem Hochhaus am Plärrer. © ToMa


Das Spezialeinsatzkommando hatte den Fall in der Nacht zum Dienstag übernommen und kurz nach Mitternacht Kontakt zu dem Mann aufgenommen, der bis zum Dach des 15-stöckigen Hochhauses geklettert war. Etwa drei Stunden später stellten die Beamten den Mann, sein Motiv ist weiter unklar und derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Wie die Polizei mitteilt, wurde der Beschuldigte bereits am Dienstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der Richter erließ Unterbringungsbefehl, woraufhin der 32-Jährige in eine psychiatrische Fachklinik gebracht wurde. Gegen den Mann wird wegen versuchten Totschlags ermittelt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Bilderstrecke zum Thema

Großeinsatz am Plärrer: 32-Jähriger wirft Gegenstände von Hochhaus

Stundenlang kreiste ein Polizei-Helikopter am Neujahrsabend über der Nürnberger Innenstadt. Ein 32-Jähriger war auf ein Gerüst am Plärrer-Hochhaus geklettert und hatte von dort aus Gegenstände hinabgeworfen. Zwei Menschen wurden leicht verletzt. Das Motiv des Mannes ist nicht bekannt.


Anmerkung der Redaktion: Generell berichten wir nicht über Selbsttötungen und Suizidversuche, außer sie erfahren durch die gegebenen Umstände besondere Aufmerksamkeit. Der Grund für unsere Zurückhaltung ist die hohe Nachahmerquote nach jeder Berichterstattung über Suizide. Wenn Sie sich selbst betroffen fühlen, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge. Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie 24 Stunden am Tag Hilfe und Beratung. 

ama E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg