-1°

Samstag, 15.12.2018

|

zum Thema

NN-Wanderreporter hilft auf dem Bauernhof Dollinger

Vom landwirtschaftlichen Anbau bis zum Bauernhofkindergarten - 20.08.2018 21:24 Uhr

Landwirtin Claudia Dollinger steckt hinter dem Konzept des Kindergartens. © Benjamin Huck


Kistenweise stehen die Wassermelonen im Hof der Familie Dollinger. 2017 hatten sie die Pflanzen probeweise auf einem ihrer Äcker gesät, nun wachsen die süßen Früchte bereits das zweite Jahr. Eine Folge des Klimawandels, so Landwirtin Claudia Dollinger. Um nicht mehr vom Markt abhängig zu sein, verkauft der Bio-Vollerwerbshof Gemüse, Obst und Milch über die Solidarische Landwirtschaft: Gut 200 Menschen haben einen Ernteanteil gezeichnet, sie erhalten dafür das ganze Jahr über einmal pro Woche eine Kiste mit frischen Produkten. In Nürnberg gibt es zehn Abholstationen für die Waren.

Fränkische Melonen der Familie Dollinger. © Benjamin Huck


Dennoch beschäftigt Dollinger weiterhin das Verhältnis der Menschen zu den Lebensmitteln. Damit schon die Kinder ein Gespür dafür kriegen, hat die Landwirtsfamilie am Ortsrand von Offenbau einen Bauernhofkindergarten eingerichtet. Dort sollen die Kinder die Natur kennenlernen – um sie als Erwachsene dann besonders zu schätzen.

Bilderstrecke zum Thema

Kulinarische letzte Etappe: Fränkische Melonen für Benjamin

Unser NN-Wanderreporter Benjamin Huck war am Montag unterwegs von Thalmässing nach Hilpoltstein-Sindersdorf. Auf seinem Weg warteten viele kulinarische Köstlichkeiten und eine Kindergartenhütte.


  

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roth