Dienstag, 12.12. - 17:05 Uhr

|

zum Thema

Nordklinikum: Online-Petition gegen Tierversuche gestartet

Massive Kritik an den Plänen für ein Labor - 28.09.2017 10:14 Uhr

Die Aktionsgruppe Tierrechte Bayern hat eine Online-Petition gegen die geplanten Tierversuche am Nürnberger Nordklinikum gestartet. © Jan-Peter Kasper/dpa


Das geplante Tierlabor der Paracelsus Universität am Nordklinikum soll im kommenden Jahr seine Arbeit aufnehmen. Experimente mit Mäusen und Ratten sollen die wissenschaftliche Forschung zu künstlichen Sehnen und Knorpeln voranbringen - eine halbe Million Euro wurde bereits in das Labor investiert. Das Klinikum hat diese Summe vorgestreckt, die private Paracelus Universität zahlt sie über die Miete ab.

Wenig glücklich über die Pläne zeigt sich Julia Schulz, Sprecherin von "Ärzte gegen Tierversuche". Sie erklärt: "Laut Studien liegt die Übertragbarkeit von Tierversuchen auf den Menschen deutlich unter einem Prozent. Dagegen liefern tierversuchsfreie Methoden mit menschlichen Zellen und der Unterstützung von Computerprogrammen genaue Ergebnisse."

Auch die Aktionsgruppe Tierrechte Bayern hält Experimente für nicht vertretbar und hat eine Online-Petition gestartet. Sprecher Simon Fischer: "Wir fordern die Entscheidungsträger auf, keine Tierversuche am Nürnberger Klinikum zu genehmigen." Die Petition richtet sich an das Nürnberger Ordnungsamt sowie an die Würzburger Regierung von Unterfranken. Beide Behörden sind für die Genehmigung zuständig.

Die Petition der Aktionsgruppe ist hier zu finden. 2380 Menschen unterstützen die Petition bereits (Stand 28. September).

Was meinen Sie?

Schreiben Sie Ihre Meinung, diskutieren Sie hier in unserem Leserforum unter diesem Artikel mit mit! Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass Sie sich mit Ihrem vollen Namen, ihrer postalischen Adresse und Ihrer Mailadresse registrieren. Falls Sie bereits einen Login besitzen, bei dem die Anschrift noch fehlt, bitten wir Sie, diese Daten zu ergänzen. Derzeit sind die Angaben zur Adresse noch freiwillig. Im Leserforum werden wir aber nur Kommentare zulassen, bei denen auch die Angaben "Straße/Hausnummer sowie PLZ/Ort" ausgefüllt wurden. Dennoch wird Ihr Kommentar online nur unter dem von Ihnen gewählten Nickname zu lesen sein.

Beim "Aktuellen Thema" wollen wir die Meinungen unserer User bündeln und auf mehreren Kanälen einholen. Meinungsbeiträge sind per Mail an nn-leserbriefe@pressenetz.de (Stichwort: Tierversuche) sowie auch am Ende dieses Artikels möglich.

Eine Auswahl der Einsendungen wird gegebenenfalls auch auf der gedruckten Meinungsseite in den Nürnberger Nachrichten mit Angabe des Namens und des Wohnorts (ohne Straßenangabe) erscheinen. Falls Sie damit nicht einverstanden sein sollten, bitten wir Sie, dies in Ihrem Kommentar zu vermerken.  

hv

35

35 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg