-0°

Dienstag, 19.03.2019

|

zum Thema

Nürnberg: Lautstarker Protest bei Pegida-Kundgebung

Etwa 70 Islamkritikern standen 300 Gegendemonstranten gegenüber - 10.04.2015 08:23 Uhr

Etwa 70 Pegida-Anhängern standen 300 Gegendemonstranten gegenüber (Diese Aufnahme ist beim dritten Pegida-"Spaziergang" entstanden.) © Stefan Hippel


Bereits zum fünften Mal sind die Islamkritiker von Pegida am Donnerstagabend durch Nürnberg marschiert. Auf ihrem "Spaziergang" war aber vor allem eins zu hören: Der laute Protest der über 300 Gegendemonstranten, die die etwa 70 Pegida-Anhänger am Prinzregentenufer empfingen. Die Polizei hatte den Bereich weiträumig abgesperrt.

Die Kundgebung verlief nach Polizeiangaben ohne nenneswerte Störungen. Die Einsatzkräfte mussten jedoch einige Demonstranten daran hindern, über die Absperrgitter zu klettern.

Von mehreren Personen stellten die Beamten die Personalien fest. Die Polizei leitete zudem zwei Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung beziehungsweise Widerstands ein.

Bilderstrecke zum Thema

Pegida trifft zum fünften Mal auf Gegendemonstranten

Am Donnerstag wurden rund 70 Pegida-Anhänger mit dem Protest von etwa 300 Gegendemonstranten konfrontiert. Am Prinzregentenufer fand eine Kundgebung statt, die laut Polizei ohne größere Störungen verlief. Bereits zum fünften Mal trafen die Islamkritiker auf zahlreiche Gegendemontranten.


 

horn

13

13 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg