19°

Dienstag, 23.08. - 23:07 Uhr

|

Nürnbergs schnellster Polizist gewinnt Tüv-Indoor-Marathon

Neue Bestzeit erreicht: "Tüv"-Siegel für Carsten Stegner - 09.11.2014 18:34 Uhr

Bereits zum zehnten Mal wurde in der Nürnberger Tillystraße der Tüv Rheinland Indoor Marathon ausgetragen.

Bereits zum zehnten Mal wurde in der Nürnberger Tillystraße der Tüv Rheinland Indoor Marathon ausgetragen. © Stefan Hippel


56 Mal musste die Strecke im Bürotrakt absolviert werden, erst dann hatten die Teilnehmer „klassische“ Distanz des Marathons über die 42,195 Kilometer unter den Schuhen. Als erster erhielt Carsten Stegner das Tüv-Siegel. In nur 2:51:56 Stunden hatte Nürnbergs schnellster Polizist die Runden und Treppen hinter sich und gab die „Tüv-Plakette“ an den Veranstalter Tüv Rheinland und den ausrichtenden Verein Team Klinikum Süd weiter. „Ich war gern dabei. Klasse.“

Bilderstrecke zum Thema

Sina Hecht Sina Hecht Sina Hecht
Neuer Rekord und strahlende Sieger beim Indoor Marathon

Beim 10. Tüv Rheinland Indoor Marathon gab es neben vielen bunten Kostümen und noch bunteren Samba-Tänzerinnen vor allem viele schnelle Läufer zu sehen. Das kalte Novemberwetter störte niemanden, denn das Lauf-Event findet, wie der Name schon sagt, nicht im Freien statt. Stattdessen wird durch die Flure und das Treppenhaus des LGA-Bürogebäudes in der Tillystraße gelaufen.


Der Ultra-Läufer war das erste Mal beim Indoor-Marathon am Start. „Die Abschnitte in den Treppenäusern haben mir als Langstreckenläufer die volle Konzentration gekostet.“ Denn in dem Getümmel ging es oft beengt zu. Aber auch der sportliche Aspekt war nicht zu unterschätzen. Runde um Runde addierten sich die Schritte durch die Fluren immerhin auf 450 Höhenmeter, die es hinauf- und hinabzusteigen galt und die manchem Läufer mächtig aus der Puste brachten, ehe es angefeuert von den vielen Zuschauern und den Samba-Tänzerinnen über die Zeitmatte ging. Pamela Veith vom TV Kusterdingen hatte als Siegerin nach 3:16:59 Stunden im Ziel sogar noch die Luft für ein schnelles Tänzchen.

Bilderstrecke zum Thema

TÜV Rheinland Indoor Marathon TÜV Rheinland Indoor Marathon TÜV Rheinland Indoor Marathon
Bunte Kostüme beim 10. Tüv Rheinland Indoor Marathon

Jubiläums-Stimmung auf dem Gelände der LGA in der Nürnberger Tillystraße: Bereits zum zehnten Mal wurde dort der Tüv Rheinland Indoor Marathon ausgetragen. Die Läufer waren dazu ermuntert worden, in Party-Outfits oder Verkleidungen jeder Art an den Start zu gehen. Deshalb ging es auf der Strecke ungewohnt bunt zu.


Die Möglichkeit, einmal durch den heute zum Tüv Rheinland gehörenden Büro- und Laborkomplexes zu laufen, zieht Jahr für Jahr nicht nur Sportler aus der Region an, sondern findet auch bundesweit Zuspruch, schließlich ist der IndoorMarathon selbst bei ungemütlichem Novemberwetter im Sommerdress zu absolvieren. Die 120 Startplätze für die Einzelläufer waren daher schnell vergeben, zusätzlich waren noch 30 Staffeln unterwegs. Zum Jubiläum hatten sich zahlreiche Starter bunt kostümiert, um auch mächtig Party machen zu können. Die Samba-Band und die vielen Fans hatten den Starten schon zuvor gehörig „Beine gemacht“.

Für den 74 Jahre alten Friedrich Hinkel war es der 299 Marathon, Nummer 300 wird ihn Untertage zum einem Lauf in einem ehemaligen Bergwerk führen. Der Erlös von 1500 Euro geht an den Laufclub 21 aus Fürth, der im gesamten Bundesgebiet junge Menschen mit dem Down-Syndrom beim Laufen begleitet. 

Peter Ehler

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.