13°C

Mittwoch, 01.10. - 10:14 Uhr

|

Pkws angezündet: Feuerteufel in St. Johannis?

Sachschaden von knapp 7.500 Euro - Brandstiftung wurde festgestellt - 11.09.2012 18:36 Uhr

Am Montagabend wurden Polizei und Feuerwehr in die Schnieglinger Straße gerufen. Dort brannten ein Volvo sowie ein Ford Mondeo. Der Sachschaden wurde auf knapp 5.000 Euro geschätzt.

Des Weiteren wurde Dienstagmorgen an der gleichen Stelle erneut der Brand eines Pkw gemeldet. Ein geparkter Hyundai wurde erheblich beschädigt. Der Sachschaden beträgt hier knapp 2.500 Euro. Alle drei Fahrzeuge wurden von der Berufsfeuerwehr Nürnberg abgelöscht.

In allen drei Fällen stellten die Brandfahnder der Kripo fest, dass es sich um Brandstiftung handelt. Die Fahrzeuge waren jeweils im Bereich des Kühlergrills in Brand gesetzt worden.

Zeugenbefragungen ergaben, dass in den ersten beiden Fällen zwei Männer beobachtet wurden, die sich zur Brandzeit schnell in Richtung Innenstadt entfernten. Der eine war dunkel gekleidet und trug eine kurze Hose, der andere trug eine helle kurze Hose sowie ein blaues oder türkisfarbenes Oberteil.

Im dritten Fall, am Dienstagmorgen, fiel der Fahrer eines schwarzen Mountainbikes auf, der sich auffällig am geparkten Hyundai herunterbeugte und wenig später ebenfalls stadteinwärts schnell wegfuhr. Der Mann ist zwischen 20 und 30 Jahre alt, etwa 1,80 m groß, schlank, trug eine rote Hose, eine schwarze Jacke mit Kapuze sowie schwarze Schuhe und einen blauen Helm.

Zeugen, die zur tatrelevanten Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu den beschriebenen Personen geben können werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken in Nürnberg unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen. 

ots

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.